+

200 Jahre Friedhofs- und Bestattungswesen

Es ist ein großes und rundes Jubiläum, das 2019 gefeiert wird: Das kommunale Friedhofs- und Bestattungswesen in München wird 200 Jahre alt.

Der Alte Südliche Friedhof ist zwar noch deutlich älter, aber was wir heute mit ihm verbinden, entstand genau vor 200 Jahren. Planmäßig angelegte Grabfelder, repräsentative Arkadengrüfte und nicht zuletzt eine parkähnliche Bepflanzung sollten den Friedhof von einem „schaurigen“ in einen „schönen Ort“ verwandeln, in dem man sich gerne aufhält. Und das ist auch gelungen.

Weitsichtig waren die Friedhofsplanungen des Stadtbaurates Hans Grässel. Von 1899 bis 1907 entstanden der Nord- , Ost- , West- und Waldfriedhof dezentral nach den Himmelsrichtungen. Alle Friedhöfe wurden schon damals bewusst mit viel „Grün“ angelegt. Unter anderem dieses Erscheinungsbild macht die Münchner Friedhöfe bis heute so besonders. Weitere Friedhöfe kamen durch Eingemeindungen und einige Neubauten dazu. Heute gibt es in München 29 städtische Friedhöfe und jeder hat seinen eigenen Charakter.

Abschied nehmen, trauern und sich erinnern

200 Jahre kommunales Friedhofs- und Bestattungswesen ist ein gleichermaßen großes wie auch wichtiges Jubiläum. Es lässt uns zurückblicken auf eine Zeit, in der kein öffentlich organisiertes Bestattungswesen existierte. Es zeigt den langen und mühevollen Weg, an dessen Anfang die Interessen von Bürgerinnen und Bürger bestenfalls untergeordnet wahrgenommen wurden, bis heute, wo sich die Friedhofsverwaltung als Dienstleister für Ihre Bürgerinnen und Bürger versteht.

Natürlich sind die Friedhöfe von ihrer Bestimmung her in erster Linie dazu da, Abschied zu nehmen, zu trauern und sich zu erinnern. Aber viele Münchnerinnen und Münchner gehen auch „einfach nur so“ gerne in den Friedhöfen spazieren, weil es ruhige und schöne Orte in der oft hektischen Millionenstadt sind. „Hinter den Friedhofstoren geht die Zeit langsamer“, sagen nicht wenige von ihnen. Stille spüren, Kraft schöpfen, zu sich kommen, auch das suchen Menschen in den Friedhöfen.

Gärtnerei Wießler, seit über 60 Jahren für Sie in Perlach

Geliebten Menschen ein Denkmal zu setzen, ist ein Zeichen von Achtung und Zuneigung. Die Gärtnerei Wießler will, dass Sie in Erinnerung bleiben und wie ginge dies besser, als an einem liebevoll mit Blumen bepflanzten und gepflegten Grab.

Die Gärtnerei Wießler übernimmt für Sie die Erstanlage, vom provisorischen Erdhügel mit saisonal bepflanzten Schalen, Grabneuanlage mit gepflanzter Einfassung und Rahmengehölzen, bis hin zu ganz individuell mit Ihnen geplanten Anlagegräbern.

Mit einer Jahrespflege erhalten Sie ein Rundum-sorglos-Paket, mit drei Anpflanzungen, sämtlichen Pflege- und Schnittarbeiten, sowie regelmäßiges gießen und düngen der Grabpflanzen.

Der Großteil der Pflanzen für die Grabpflege wird in eigenen Gewächshäusern herangezogen. Die Gärtnerei Wießler befindet sich an der Unterhachinger Straße 71, Telefon (0 89) 670 16 61.

Kontakt
Gärtnerei Wießler
Unterhachinger Str. 71
81737 München
Telefon: (0 89) 670 16 61
Web: www.gaertnerei-wiessler.de

Trauerdienste Schmid: Der qualifizierte Bestatter

Stirbt ein Mensch, sind die Hinterbliebenen meist tief betroffen, Ratlosigkeit macht sich bei vielen breit. In so einem Fall ist es gut, ein seriöses Bestattungsinstitut an seiner Seite zu haben. Die Trauerdienste Schmid sind so eine Institution: Mit fast 40-jähriger Berufserfahrung kümmert sich Thomas Schmid um alle Fragen von Bestattung, Vorsorge und Trauerbegleitung. Die Trauerdienste Schmid sind ein qualifiziertes Bestattungsunternehmen mit mehreren Filialen in und um München. Seit über 10 Jahren arbeitet auch Alexander Schmid mit. Der Sohn des Firmengründers ist geprüfter Bestatter und geht seinem Vater zur Hand.

In allen Fragen rund um die Bestattung, einer vorsorglichen Regelung oder der Trauerbegleitung sind die ausgebildeten Mitarbeiter der Trauerdienste Schmid für die Menschen da und helfen auch in Fragen der Grabpflege oder der Traueransprache weiter. Besteht kein Kontakt zu einer Religionsgemeinschaft, können Alexander und Thomas Schmid auf Wunsch auch die Traueransprache übernehmen.

Die Trauerdienste Schmid sind Tag und Nacht zu erreichen, Telefon (0 89) 68 30 68, www.trauerdienste.info.

Kontakt
Trauerdienste Schmid
Riemer Str. 336
81829 München
Telefon: (0 89) 68 30 68
Web: www.trauerdienste.info

200 Jahre Städtische Bestattung München - eine kommunale Dienstleistung der besonderen Art

Die Städtische Bestattung will in den schwierigen Stunden ein hilfreicher und verständnisvoller Begleiter sein. Bereits seit 1819 übernehmen wir diese verantwortungsvolle Aufgabe zur Zufriedenheit der Angehörigen.

Als kommunales Dienstleistungsunternehmen der besonderen Art respektiert die Städtische Bestattung den letzten Willen der Verstorbenen und die Wünsche der Angehörigen. In der Trauer um den Verlust eines lieben Menschen ist es umso wichtiger, sich in dieser schweren Zeit auf einen kompetenten Ansprechpartner verlassen zu können. Die Städtische Bestattung steht seit nunmehr 200 Jahren als erfahrener und seriöser Partner zu allen Fragen dieses ernsten Themas bereit und bietet vielfältige, individuelle, schlichte aber auch anspruchsvolle Bestattungen an und das bei stets fairen und transparenten Preisen.

Egal ob Trauerfall, Bestattungsvorsorge und Grabpflege – profitieren Sie von dieser langjährigen Erfahrung.

Kontakt
Landeshauptstadt München
Städtische Bestattung
Damenstiftstraße 8
80331 München
Telefon 24h: (089) 23 199 -02
Web: www.städtische-bestattung.de
E-Mail: bestattung@muenchen.de

Bestattungsinstitut Denk Trauerhilfe GmbH

Kontakt
Bestattungsinstitut Denk Trauerhilfe GmbH
Hohenlindener Str. 10d
81677 München
Telefon: 089 / 620 10 50
Fax: 089 / 620 105 49
E-Mail: info@trauerhilfe-denk.de | info@bestattungen-denk.de

AETAS Lebens- und Trauerkultur

Als das wegweisende Bestattungsunternehmen in München legt AETAS Lebens- und Trauerkultur großen Wert auf die Einzigartigkeit des Verstorbenen. Begleiten ist unser Schwerpunkt – und das heißt nicht nur eine Trauerfeier nach Ihren Wünschen zu organisieren, sondern auch die Zeit zwischen Tod und Beisetzung sinnvoll zu nutzen. Als Bestatter klären wir Sie über alle Ihre Möglichkeiten auf – dazu gehört auch, in unserer hellen Trauerhalle eine Trauerfeier zu gestalten.

Kontakt
Baldurstraße 39
80638 München
Telefon: 089-15 92 76-0
Web: www.aetas.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner macht Polizei auf grotesken „Corona-Treff“ aufmerksam - und knöpft sich dann auch noch die Beamten vor
Von seinem Fenster aus hat ein Mann in München eine rätselhafte Zusammenkunft verfolgt. Ob so etwas zu Corona-Zeiten „im Sinne des Erfinders“ ist?
Münchner macht Polizei auf grotesken „Corona-Treff“ aufmerksam - und knöpft sich dann auch noch die Beamten vor
Aprilscherz XXL: Vater aus München will Kinder in den April schicken - und verärgert sogar Markus Söder
Das Coronavirus beherrscht aktuell die Schlagzeilen. Nun sorgte ein Vater aus dem Raum München mit einem Aprilscherz für Aufsehen. Sogar Markus Söder äußerte sich dazu.
Aprilscherz XXL: Vater aus München will Kinder in den April schicken - und verärgert sogar Markus Söder
Großer Corona-Versuch startet am Sonntag in München - Besonderer Drive-In für Einsatzkräfte
Zur Erforschung des Coronavirus werden ab Sonntag Mediziner und Wissenschaftler bei zufällig ausgewählten Menschen in München um Blutproben für eine breit angelegte …
Großer Corona-Versuch startet am Sonntag in München - Besonderer Drive-In für Einsatzkräfte
Karte: Diese Restaurants haben geöffnet - Hier können Sie Ihr Lieblingslokal oder Unternehmen eintragen
München hält in der Corona-Krise zusammen: Trag hier dein Münchner Restaurant oder deinen Münchner Händler oder Dienstleister mit seinem Corona-Service ein.
Karte: Diese Restaurants haben geöffnet - Hier können Sie Ihr Lieblingslokal oder Unternehmen eintragen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.