+
Bahn frei: Bei der Münchner Radlnacht haben Fahrrad-Fans wieder freie Fahrt, wo sonst Autos Vorfahrt haben.  

Rallye, Radlnacht & mehr

200 Jahre Radl: München feiert mit

Die Erfindung des Radls feiert am 12. Juni ihren 200. Geburtstag. Die selbsternannte Radlhauptstadt München feiert dieses Jubiläum mit Sonderaktionen und Events. Die Münchner könne etwa zu Radl-Film-Stars werden.

München - Die größte Sonderaktion zum Radljubiläums heißt „We love Radl“. Vom 19. Mai bis 5. Juni sind alle Münchner Bürger eingeladen, mit oder auf ihrem Fahrrad ein persönliches Statement zum Radljubiläum abzugeben. Die Statements werden von einer mobilen Filmcrew an zehn Drehtagen an wechselnden Orten in München aufgenommen, geschnitten und online gestellt. Eine Jury wählt aus allen Beiträgen die zwölf besten Clips aus, die anschließend am großen Finale teilnehmen. Per Online-Voting werden die drei besten Clips gewählt und auf der Radlnacht prämiert. Es locken attraktive Preise im Gesamtwert von mehr als 6000 Euro. 

Am Sonntag, 7. Mai, startet für alle radlbegeisterten Kinder und Jugendlichen im Alter von vier bis 14 Jahren und deren Familien die Münchner Radlrallye, der große Kinder-Radlparcours der Radlhauptstadt im Riemer Park. 

Weiter geht es mit dem Münchner Radkulturfestival Radl-KULT am Samstag und Sonntag, 10. und 11. Juni, im Kreativquartier am Leonrodplatz. Dort können Fahrrad-Fans am Wochenende vor dem 200. Radlgeburtstag erleben, wie kreativ und vielfältig die Münchner Radlszene ist. Von Bikepolo und Lastenrad-Parcours über Do-it-Yourself-Workshops bis zur Radl-Disko und dem „Internationalem Cycling Film Festival“ ist für alle Radlbegeisterten etwas geboten.

Die schönste Rundfahrt durch die Stadt, die Münchner Radlnacht, startet in diesem Jahr am Samstag, 24. Juni, auf dem Königsplatz. Dort erwartet die Besucher ab 17 Uhr ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm, bevor Oberbürgermeister Dieter Reiter als Schirmherr der Radlnacht um 20.30 Uhr den Startschuss für den Radl-Corso gibt. Wer Lust hat, die Radlnacht zu unterstützen, ist eingeladen, sich als ehrenamtlicher Streckenposten zu engagieren. Interessierte können sich vorab beim Veranstalter Green City Projekt GmbH melden.

Radlkalender zum Jubiläumsjahr

Ab sofort ist auch der Radlkalender 2017 mit einem vielfältigen Programm rund ums Radeln in München und Umgebung erhältlich. Der Radlkalender informiert Münchnerinnen und Münchner über ein großes Angebot an Fahrrad-Veranstaltungen zum Mitradeln, Mitmachen und Miterleben. Die Aktionen reichen von Radl- und Pedelectouren über Radsportfestivals bis hin zu Workshops. Interessierte erhalten den Radlkalender kostenfrei in der Stadt-Information im Rathaus, im Kreisverwaltungsreferat, beim ADFC München, im Verkehrszentrum des Deutschen Museums, bei allen Veranstaltungen der Radlhauptstadt München. Der Kalender steht zum Download auf www.radlhauptstadt.de bereit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

München schrumpft - zumindest auf dem Papier
Das Kreisverwaltungsreferat (KVR) hat nach der Bundestagswahl und dem Steinkohle-Bürgerentscheid sein Melderegister durchforstet. Ergebnis: München schrumpft – zumindest …
München schrumpft - zumindest auf dem Papier
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Ein 66-Jähriger soll drei junge Mädchen mehrmals vergewaltigt haben. Nun muss sich der Rentner vor Gericht verantworten.
Rentner soll mehrere Mädchen missbraucht haben - seine Verteidigung ist kurios
Sturmtief behindert Stammstrecke und auch die S-Bahnen in der Region
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Sturmtief behindert Stammstrecke und auch die S-Bahnen in der Region
U-Bahn-Zukunft: Neue Bahnhöfe, zusätzliche Verbindungsstrecke, U6 entfällt
Die U9 durch die Innenstadt wird geplant. Dafür hat der Stadtrat am Mittwoch den Startschuss gegeben. Die neue Trasse soll die U6 komplett ersetzen, sieben neue Bahnhöfe …
U-Bahn-Zukunft: Neue Bahnhöfe, zusätzliche Verbindungsstrecke, U6 entfällt

Kommentare