1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. Stadt München

29-Jähriger mit Bierflasche niedergeschlagen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Ein 29-Jähriger wurde am Samstag von zwei bislang unbekannten Tätern mit einer Bierflasche niedergeschlagen und ausgeraubt.

Der 29-jähriger Dachdecker wollte am Samstag, gegen 00.45 Uhr, in eine Spielothek in Neuperlach. Aufgrund seiner deutlichen Alkoholisierung wurde ihm jedoch der Einlass verwehrt. Zwei bislang unbekannte junge Männer boten dem Handwerker an, ihn über eine Hintertür des Lokals in die Spielothek zu schleusen. Der gutgläubige Dachdecker folgte den beiden Männern in den Hinterhof des Anwesens. Dort fragten die beiden Unbekannten den Mann, wie viel Geld er bei sich hätte. Als er die Auskunft hierzu verweigerte, schlug ihm völlig unerwartet einer der beiden Männer so lange mit einer Flasche auf den Kopf, bis diese schließlich zerbrach. Anschließend zogen die beiden Räuber dem Opfer den Geldbeutel aus der Hosentasche und flüchteten. In der Geldbörse befanden sich lediglich ein Paar Euro sowie persönliche Papier des Geschädigten.

Der erheblich verletzte Handwerker rief laut um Hilfe, so dass Passanten auf ihn aufmerksam wurden und den Rettungsdienst sowie die Polizei verständigten. In einem Münchner Krankenhaus wurden bei dem niedergeschlagenen Handwerker eine massive Gehirnerschütterung, mehrere Kopfplatzwunden sowie eine Fraktur des Nasenbeines und der Stirnhöhle diagnostiziert.

Täterbeschreibung:

1. Männlich, 19 bis 22 Jahre alt, ca. 160 cm groß, kurze, schwarze Haare, südländischer Typ.

2. Männlich, 19 bis 22 Jahre alt, ca. 170 bis 180 cm groß, schlank, lockige, schwarze Haare, evtl. Ohrring, dunkel bekleidet, südländischer Typ.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Kommentare