+
Stephanie Weigel vom Aktionsbündnis artgerechtes München übergibt OB Dieter Reiter eine 30.000-Unterstützer-Wurst.

Gegen Industriefleisch - für artgerechte Tierhaltung

Aktionsbündnis übergibt 30.000 Unterschriften an den OB

München - Alle städtischen Kantinen, Krankenhäuser und Kultureinrichtungen sollen nach dem Willen des Aktionsbündnisses „Artgerechtes München“ künftig nur noch Fleisch aus nachweislich artgerechter Tierhaltung beziehen.

Alle städtischen Kantinen, Krankenhäuser und Kultureinrichtungen sollen nach dem Willen des Aktionsbündnisses „Artgerechtes München“ künftig nur noch Fleisch aus nachweislich artgerechter Tierhaltung beziehen.

Am Dienstag übergab Stephanie Weigel vom Aktionsbündnis Oberbürgermeister Dieter Reiter, SPD, eine Liste mit 30.000 Unterschriften Münchner Bürger, die sich der Forderung angeschlossen haben. Nächsten Dienstag berät der Stadtrat auf Antrag von Grünen und Linken über das Thema. „Industrielle Intensivtierhaltung ist gesundheitsgefährdend, tierquälerisch und umweltschädlich“, erläutert Stephanie Weigel. Bereits im September 2014 habe eine repräsentative Umfrage ergeben, dass sich 85 Prozent der Münchner eine Landeshauptstadt wünschen, die auf Produkte aus artgerechter Haltung setzt und auch bereit wären, den Mehrpreis dafür zu bezahlen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer ein Handy in der S-Bahn findet, sollte unbedingt etwas wissen
Ein Mann findet in der S-Bahn ein Handy und postet ein Beweisfoto auf Facebook. Vielleicht findet er so den Besitzer. Doch manche Leute schimpfen, er habe sich falsch …
Wer ein Handy in der S-Bahn findet, sollte unbedingt etwas wissen
Christkindlmärkte in München: Diese Maßnahmen sollen vor Anschlägen schützen
In diesem Jahr will sich die Stadt vor möglichen Terroranschlägen auf Weihnachtsmärkten schützen - auch am Oktoberfest griff man bereits zu den gleichen Maßnahmen.
Christkindlmärkte in München: Diese Maßnahmen sollen vor Anschlägen schützen
Vergewaltigung während der Wiesn: 49-Jähriger filmte seine Tat
Ein 49-Jähriger steht vor Gericht, weil er auf einem Campingplatz eine Wiesn-Touristin vergewaltigte und es bei einer zweiten versuchte. Bei dem Prozess gestand er seine …
Vergewaltigung während der Wiesn: 49-Jähriger filmte seine Tat
Städtischer Haushalt 2018: Mehr Disziplin trotz voller Kassen
Die Stadt nimmt immer mehr Geld ein, gibt aber auch immer mehr aus. Weil die Einnahmen aus der Gewerbesteuer heuer deutlich hinter den Erwartungen zurückbleiben werden, …
Städtischer Haushalt 2018: Mehr Disziplin trotz voller Kassen

Kommentare