+
Bei dem Amoklauf hatte der Täter David S. neun Menschen erschossen.

Vorwurf der fahrlässigen Tötung

Amoklauf am OEZ: Prozess gegen Waffenlieferant beginnt im August

Im Fall des Münchner Amoklaufs mit zehn Toten vor einem Jahr muss sich der mutmaßliche Waffenlieferant ab Ende August vor dem Landgericht München I verantworten.

München - Die öffentliche Hauptverhandlung werde am 28. August beginnen, teilte das Gericht am Montag in München mit. Dem angeklagten Philipp K. wird unter anderem fahrlässige Tötung in neun Fällen vorgeworfen.

Vor rund einem Jahr, am 22. Juli, hatte der 18 Jahre alte Amokläufer David S. in München beim Olympia-Einkaufszentrum neun Menschen und anschließend sich selbst erschossen, außerdem verletzte er fünf weitere Menschen. Die Waffe, eine Pistole Glock 17, und 350 Schuss Munition soll er über das sogenannte Darknet von dem Verdächtigen für 4000 Euro gekauft haben.

Laut dem Abschlussbericht der Münchner Polizei vom März zu der Bluttat war der Amokschütze zuvor von seinen Mitschülern "über Jahre hinweg" gemobbt worden. Er habe deshalb vor allem einen Hass auf Angehörige südosteuropäischer Bevölkerungsgruppen entwickelt - viele der Opfer stammten aus diesem Kreis.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ärgerliche Störung auf der S1 - Verspätungen bis in den Dienstag hinein?
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
Ärgerliche Störung auf der S1 - Verspätungen bis in den Dienstag hinein?
So geht es Polizistin Jessica eineinhalb Jahre nach dem Kopfschuss im Einsatz
Das Drama an der S-Bahn-Station Unterföhring erschütterte die Region. Nun gab es für die Familie der angeschossenen Jessica Lohse eine freudige Nachricht. Vater Veiko …
So geht es Polizistin Jessica eineinhalb Jahre nach dem Kopfschuss im Einsatz
Nicht nur der Fahrplan wird gewechselt - MVG lässt jetzt XXL-Tram los
Die MVG hat pünktlich zum Fahrplanwechsel neun der 22 neuen Trambahnen vom Typ Avenio in Betrieb genommen. Alles über die neue Tram und zum Fahrplanwechsel:
Nicht nur der Fahrplan wird gewechselt - MVG lässt jetzt XXL-Tram los
Streik bei U-Bahn, Bus und Tram: Das sagen die Betroffenen
Viele Beschäftigte der Münchner Verkehrsgesellschaft sind am Donnerstag dem Aufruf der Gewerkschaft Verdi zum Warnstreik gefolgt. Zur Stoßzeit am Morgen ging bei der …
Streik bei U-Bahn, Bus und Tram: Das sagen die Betroffenen

Kommentare