Kofi Annan ist gestorben

Kofi Annan ist gestorben
+
Der Waffenhändler vor Gericht.

Angehörige 

Er stattete den OEZ-Amokläufer aus: Nebenkläger fordern hohe Strafen 

Der Prozess gegen den Waffenhändler des Amokschützen David S. geht langsam zu Ende. Die Nebenkläger haben am Montag ihre Plädoyers verlesen.

München - Im Prozess gegen den Waffenbeschaffer des Münchner Amokläufers haben mehrere Vertreter der Nebenklage hohe Haftstrafen von zehn oder elf Jahren gefordert. Dem Angeklagten werden unter anderem illegaler Waffenhandel, fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung vorgeworfen. Zwei Vertreter von Hinterbliebenen bekräftigten zudem am Montag vor dem Landgericht München I die Ansicht auch anderer Nebenkläger, dass Philipp K. sich auch wegen Beihilfe zum Mord verantworten müsse. Er habe durch den Verkauf von mehreren Hundert Schuss Munition den Amoklauf billigend in Kauf genommen.

Der 33-Jährige habe nach dem Motto gehandelt: „Was kümmert mich das Leid der anderen - Hauptsache, der Umsatz stimmt“, sagte Rechtsanwalt Jochen Uher. Die Staatsanwaltschaft hatte bereits am vergangenen Mittwoch plädiert und eine Haftstrafe von sieben Jahren und zwei Monaten gefordert.

Der Angeklagte aus Marburg (Hessen) hatte zu Prozessbeginn zugegeben, dass er die Schusswaffe verkauft hatte, mit der der 18-jährige David S. am 22. Juli 2016 am Münchner Olympia-Einkaufszentrum neun Menschen und sich selbst tötete.

Mehr als 15 Rechtsanwälte vertreten rund 25 Angehörige der Opfer in dem Prozess. Ein Urteil wird erst in den nächsten Verhandlungstagen erwartet.

Mehrere Angehörige haben während der Plädoyers den Gerichtssaal unter Tränen verlassen.  Ein Nebenkläger sprach in seinem Plädoyer vor dem Landgericht München I gerade über die Anzahl der Schüsse, die die neun Todesopfer am Olympia-Einkaufszentrum getroffen hatten. Eine Nebenklägerin hielt sich die Ohren zu und verließ den Gerichtssaal, weitere Angehörige brachen in Tränen aus. Auch drei sichtlich mitgenommene Hinterbliebene aus den Zuhörerreihen verließen unter Tränen den Raum - einer schlug zuvor gegen eine Wand.

Amoklauf am OEZ: So bewegend war die Gedenkfeier

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schluss mit Sommerzeit? Das sagen Münchner zur EU-Umfrage
Ticken wir eigentlich noch ganz richtig? Beim Thema Zeitumstellung drehen viele durch. Was denken eigentlich die Münchner über die Sommer- und Winterzeit?
Schluss mit Sommerzeit? Das sagen Münchner zur EU-Umfrage
Kabarettist Christian Springer schreibt Brandbrief, damit Münchens Radl-Rambos gestoppt werden
Der Kabarettist Christian Springer hat einen Brandbrief geschrieben. Darin richtet er sich an die vernünftigen Fahrradfahrer und bittet sie, mit den Radl-Rambos zu …
Kabarettist Christian Springer schreibt Brandbrief, damit Münchens Radl-Rambos gestoppt werden
Oktoberfest 2018: In welchen Festzelten trifft man die Promis?
In welchem Zelt auf dem Oktoberfest 2018 trifft man die Promis? Hier finden Sie den großen Promi-Guide zur Wiesn in München.
Oktoberfest 2018: In welchen Festzelten trifft man die Promis?
Flohmärkte in München: Hofflohmärkte-Saison geht zu Ende - diese finden noch statt
Jedes Wochenende ist in München volles Programm - da ist es schwer, die Übersicht zu behalten. Hier finden Sie die größten, wichtigsten und schönsten Flohmärkte im …
Flohmärkte in München: Hofflohmärkte-Saison geht zu Ende - diese finden noch statt

Kommentare