Zugunglück im Hauptbahnhof von Salzburg - viele Verletzte

Zugunglück im Hauptbahnhof von Salzburg - viele Verletzte
+
Steigt offenbar zur Ober-Richterin auf: Andrea Titz steht häufiger im Rampenlicht.

Landesversammlung der Richter in Erding

Titz wird wohl neue Ober-Richterin

München - Es sieht alles danach aus, dass Andrea Titz neue Vorsitzende des Bayerischen Richtervereins wird. Beschlossen werden soll die Personalie bei der Landesversammlung in Erding.

Es sieht ganz so aus, als wird sie die neue Vorsitzende des Bayerischen Richtervereins. Andrea Titz (46), Sprecherin des Oberlandesgerichts München, steht als Kandidatin für die Nachfolge von Walter Groß bereit - er gibt nach achteinhalb Jahren den Vorsitz ab. Die Richter (auch Staatsanwälte und Justizbeamte) treffen sich von Donnerstag bis zum Samstag in Erding - bei der Landesversammlung feiern sie auch das 110. Jubiläum ihres Vereins. Titz stand schon mehrfach im Licht der Öffentlichkeit, unter anderem bei Fernseh-Interviews etwa rund um den NSU-Prozess oder die Hoeneß-Verhandlung.

ham

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So trickste diese Seniorin falsche Polizisten aus
Franziska S. (84, Name geändert) ist nicht nur sehr nett, sondern auch sehr clever: Als Betrüger sie anrufen und falsche Polizisten ihre Wertsachen abholen wollen, …
So trickste diese Seniorin falsche Polizisten aus
Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Mehrere hundert Millionen Menschen nutzen jährlich die Münchner Verkehrsbetriebe. Bei dem ständigen Ein- und Aussteigen nutzt sich offenbar so einiges ab. In den …
Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen was heute Abend in der Stadt los ist. 
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Wirbel um BRK-Wiesn-Aus: „Ein Schlag ins Gesicht von 180.000 Ehrenamtlern“
Nach 133 Jahren wird voraussichtlich nicht das BRK München, sondern ein privater Anbieter den Ambulanz-Dienst auf der Wiesn 2018 übernehmen. Das Netz diskutiert mit:
Wirbel um BRK-Wiesn-Aus: „Ein Schlag ins Gesicht von 180.000 Ehrenamtlern“

Kommentare