+
Waghalsige Manöver: Auf dem Todesrad zeigt Crazy Wilson, was er draufhat.

Drama um Crazy Wilson

Horror-Unfall im Circus Krone: Artist stürzt vom Todesrad

Crazy Wilson steht für waghalsige Kunststücke. Das wäre dem Artisten nun beinahe zum Verhängnis geworden. Er stürzte bei einer Vorstellung des Circus Krone vom Todesrad und landete im Krankenhaus. 

München - Rasend schnell dreht sich das Todesrad in gut vier Metern Höhe. Wieder setzt Artist Crazy Wilson (46) zu einem seiner spektakulären Sprünge an - einem Salto. Er schwebt regelrecht auf den Flügeln des riesigen Motorrads. Und dann passiert es plötzlich: Der Star des Circus Krone rutscht aus, verliert irgendwie den Halt - und stürzt in die Tiefe. Todesstille im Zirkus-Zelt!

Es war ein schwerer Unfall, der am Sonntag bei einer Vorstellung des Münchner Zirkus in Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) geschah. Schwer verletzt kam der kolumbianische Künstler ins Krankenhaus. Er erlitt bei dem Unfall einen Beckenbruch, schwebte zwischenzeitlich sogar in Lebensgefahr.

Lesen Sie auch: Vor Circus Krone: Hannes Jaenicke demonstriert für Verbot von Zirkustieren

Besuch am Krankenbett: Circus-Krone-Chef Martin Lacey (r.) schaute bei Crazy Wilson im Krankenhaus vorbei.

„Diese Show ist mein Leben“

Die besteht nun zum Glück nicht mehr. Am Mittwoch reckte der Artist im Krankenbett den Daumen nach oben und verkündete lächelnd: „Ich werd’ schon wieder. Diese Show ist mein Leben. Deswegen will ich so bald wie möglich wieder auftreten.“ Ein tapferer Mann, dieser „verrückte Wilson“, der mit richtigem Namen Wilson Domingues heißt.

Krone-Chef Martin Lacey besuchte den Verletzten sofort in der Klinik. „Dieser Unfall war ein Schock für uns“, sagt der Raubtier-Dompteur und Ehemann von Jana Lacey-Krone. „Wilson ist ein Profi, ein Star. Ich kann mir noch immer nicht erklären, wie es zu diesem Unfall kommen konnte.“ Das weiß bisher keiner so genau. Vielleicht war das Rad durch Schweiß feucht geworden, und der Artist rutschte aus. Lacey sagt: „Jetzt ist erst mal nur wichtig, dass Wilson schnellstmöglich wieder gesund wird.“ Dazu gehört eine Operation an diesem Donnerstag gleich in der Früh.

Lesen Sie auch: Unfall überwunden: Krone-Jongleur knackt zwei Weltrekorde

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AfD gewinnt gegen die Stadt München
Die Stadt München hatte der AfD bislang verboten in städtischen Einrichtungen Wahlkampf zu machen. Die Partei hat nun vor dem Verwaltungsgericht geklagt, mit Erfolg.
AfD gewinnt gegen die Stadt München
„Sklavenmarkt 12:00“-Banner am Odeonsplatz: Das steckt dahinter
Diese Entdeckung hat wohl bei zahlreiche Passanten in München für Staunen gesorgt: Mitten auf dem Odeonsplatz standen mehrere Frauen mit einem „Sklavenmarkt“-Banner. …
„Sklavenmarkt 12:00“-Banner am Odeonsplatz: Das steckt dahinter
Was soll das denn? Münchner Edeka bittet Kunden scheinbar darum, weniger einzukaufen
Dieser Aushang irritiert: Wieso will die Edeka-Filiale am Hauptbahnhof, dass man nur Reisebedarf einkauft? Wir klären auf. 
Was soll das denn? Münchner Edeka bittet Kunden scheinbar darum, weniger einzukaufen
Vater und zwei Töchter verbrannten: Angeklagter wieder ein freier Mann
Aus Ärger über die Zustände im Haus soll ein 43-Jähriger Feuer in einem Mietshaus in der Dachauer Straße gelegt haben. Ein Mann und seine beiden Töchter starben. Nun …
Vater und zwei Töchter verbrannten: Angeklagter wieder ein freier Mann

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.