+
Hungerstreik: Auf dem Rindermarkt in München haben die Asylbewerber ihr Protestcamp aufgeschlagen. 

Sie campieren auf dem Rindermarkt

Asylbewerber-Protest: Hungerstreik in München

München - Mehrere Dutzend Asylbewerber haben in der Münchner Innenstadt einen Hungerstreik begonnen - Stadtverwaltung und Polizei tolerieren bisher die Protestkundgebung.

Die Gruppe hat auf dem belebten Rindermarkt am Rande der Fußgängerzone behelfsmäßige Zelte aus Plastikplanen und Holzstangen aufgebaut, als Schlafplatz dienen Isomatten und Schlafsäcke. Mit dem Hungerstreik wollen die Asylbewerber ihre Asylanträge durchsetzen. Die Flüchtlinge kommen aus verschiedenen Ländern von Afghanistan bis Syrien.

Die Münchner Stadtverwaltung wurde von der Aktion überrascht, die Flüchtlinge hatten am Rande einer Demonstration am Samstag überraschend den Hungerstreik angemeldet. „Die neue Versammlung wurde beim Einsatzleiter angemeldet“, sagte ein Sprecher der Polizei. „Wir schauen, wie sich das weiter entwickelt.“ Zunächst hätten die Behörden eine Frist von drei Tagen gesetzt, sagte Omid Moradian, ein Sprecher der Gruppe, am Montag. Möglicherweise müssen die Asylbewerber mit ihrem Camp an einen anderen Ort umziehen.

Solidarisch erklärten sich der Münchner SPD-Vorsitzende Hans-Ulrich Pfaffmann und seine Landtagskollegin Isabell Zacharias. Sie forderten die Staatsregierung auf, die Residenzpflicht, Essenspakete und das Arbeitsverbot für Asylbewerber im ersten Jahr aufzuheben. In den vergangenen Monaten ist die Zahl der Asylbewerber deutschlandweit stark angestiegen, so dass es bei der Bearbeitung der Anträge durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zu monatelangen Verzögerungen kommt. Hungerstreiks hat es in den vergangenen Monaten mehrfach gegeben, unter anderem in Würzburg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz am Flughafen beendet: S1 und S8 fahren wieder bis zum Airport
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
Polizeieinsatz am Flughafen beendet: S1 und S8 fahren wieder bis zum Airport
Ist das Münchens schlechteste Post-Filiale? Schonungslose Abrechnung im Netz
Klagen über die Post haben zur Weihnachtszeit Hochkonjunktur. In einer Münchner Filiale scheint die Lage allerdings das ganze Jahr über fatal zu sein.
Ist das Münchens schlechteste Post-Filiale? Schonungslose Abrechnung im Netz
Vermeintliche Vergewaltigung von 15-Jähriger in München: Spektakuläre Wende
Ein Mädchen (15) soll von mehreren Männern in zwei Wohnungen in München vergewaltigt worden sein. Nun wurden fünf Tatverdächtige aus der Untersuchungshaft entlassen.
Vermeintliche Vergewaltigung von 15-Jähriger in München: Spektakuläre Wende
Stromausfall in München: U-Bahn-Stationen, Radio, 1860 und Tierpark betroffen - Probleme auch im Südbad
Stromausfall in München: Am Freitagnachmittag gab es nicht nur bei der U-Bahn Probleme. Auch 1860 und der Tierpark waren betroffen.
Stromausfall in München: U-Bahn-Stationen, Radio, 1860 und Tierpark betroffen - Probleme auch im Südbad

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion