Bei München

Auf der A8: Lasterfahrer fährt viel zu schnell in die falsche Richtung 

München - Viel zu schnell und in die falsche Richtung war in der Nacht auf Mittwoch ein Kleinlasterfahrer auf der A8 unterwegs - er stand unter Drogeneinfluss.

Glimpflich ist in der Nacht zu Mittwoch die Geisterfahrt eines Kleinlasterfahrers auf der Autobahn 8 bei München verlaufen. Mehrere Zeugen hatten laut Polizeiangaben den Mann gemeldet, der mit überhöhter Geschwindigkeit auf dem linken Fahrstreifen in falscher Fahrtrichtung fuhr. Er konnte später gestellt werden, eine Streife sichtete ihn mitten auf einer Kreuzung im Stadtgebiet. Der 25-Jährige stand laut Polizei unter Drogeneinfluss.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stammstrecke in Richtung Osten wieder frei: Noch Verzögerungen bei der S-Bahn
Wieder einmal Probleme auf der Stammstrecke: Wegen der technischen Störung an einem Fahrzeug am Rosenheimer Platz war am Montagabend die Stammstrecke teilweise blockiert.
Stammstrecke in Richtung Osten wieder frei: Noch Verzögerungen bei der S-Bahn
Drei Schüler verprassen falsche Fuffzger in Clubs - Blüten stammten aus dem Darknet
Drei Schüler aus München, eine schummrige Garage in Landshut, Falschgeld in Müllsäcken und das Darknet - diese Geschichte hat alle Zutaten, die ein richtiger Krimi …
Drei Schüler verprassen falsche Fuffzger in Clubs - Blüten stammten aus dem Darknet
Die dreistesten Falschparker Münchens - und was ihnen nun blüht
Radfahren in München wird immer gefährlicher - nicht nur durch Unfälle, sondern auch durch rücksichtslose Autofahrer, die auf Radwegen parken. Eine Münchnerin möchte nun …
Die dreistesten Falschparker Münchens - und was ihnen nun blüht
Die Volkssternwarte feiert Geburtstag
Vor 70 Jahren öffnete die Volkssternwarte München ihre Türen zum ersten Mal – heute zählt sie jährlich 25.000 Besucher.
Die Volkssternwarte feiert Geburtstag

Kommentare