+
Ernste Miene zum witzigen Spiel: Georg Wimmer (l.), Gesamtleiter des Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfestes, beim Milchanstich auf dem Gelände der Oidn Wiesn.

Parallel zur Wiesn

Anstich zum Landwirtschaftsfest: Milch aus dem Fassl

München - Den Anstich hat das Bayerische Landwirtschaftsfest der Wiesn schon voraus. Denn die Milch fließt bereits aus dem Fassl. Und nicht nur deshalb läuft es.

O'zapft is! Auf dem südlichen Teil der Theresienwiese wurde am Freitagvormittag bereits der Hammer geschwungen. Dieses Mal floss aus dem hölzernen Fass allerdings kein Gerstensaft, sondern Milch. Klingt komisch? Ist es aber nicht. Denn am 17. September öffnet nicht nur die Wiesn, sondern auch das alle vier Jahre stattfindende Bayerische Landwirtschaftsfest wieder seine Pforten. "Ich bin überglücklich, dass nach wie vor so viele Hersteller nach München kommen wollen. Wir sind bis auf den letzten Quadratmeter ausgebucht", sagt Georg Wimmer, Gesamtleiter des ZLF.

Sein persönliches Highlight? Der riesige Kuhstall, der den Besuchern einen Einblick in die moderne Landwirtschaft gewähren soll. "Ich bin fest davon überzeugt, dass sich weit verbreitete Klischees und falsche Vorstellungen von der Tierhaltung nur durch persönliches Erleben und Anschauen aus der Welt schaffen lassen", sagt Wimmer. Obwohl es bis zum Einzug der vierbeinigen Bewohner noch mehr als eine Woche dauert, witzelte Wiesn-Stadtrat Otto Seidl: "Wenn ich jeden Tag einen Liter Milch bekomme, darf der Stall bis 2020 stehen bleiben."

Eröffnet wird die traditionelle Dorffest-Gaudi am 17. September um 9 Uhr durch Ministerpräsident Horst Seehofer. Danach heißt es: Marktplatz frei für neun Tage mit Tieren, Technik und Tradition. Ganz nach dem Motto: Landwirtschaf(f)t Heimat.

Sarah Brenner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erdbeeren selber pflücken in München und im Umland – Karte zeigt Ihnen die Felder
Nicht nur für Kinder, auch für Erwachsene ist es ein Event, selber Erdbeeren oder Heidelbeeren und Kirschen zu pflücken. Eine Karte zeigt Ihnen die Felder in München und …
Erdbeeren selber pflücken in München und im Umland – Karte zeigt Ihnen die Felder
Tauben-Wahnsinn: Münchnerin will verletztem Tier helfen, da wird sie attackiert
Man liebt oder man hasst sie - das Thema Tauben polarisiert die Stadt. Als eine Tierschützerin sich um eine verletzte Taube kümmern wollte, wurde sie von einem Mann …
Tauben-Wahnsinn: Münchnerin will verletztem Tier helfen, da wird sie attackiert
AfD gewinnt gegen die Stadt München
Die Stadt München hatte der AfD bislang verboten in städtischen Einrichtungen Wahlkampf zu machen. Die Partei hat nun vor dem Verwaltungsgericht geklagt, mit Erfolg.
AfD gewinnt gegen die Stadt München
„Sklavenmarkt 12:00“-Banner am Odeonsplatz: Das steckt dahinter
Diese Entdeckung hat wohl bei zahlreiche Passanten in München für Staunen gesorgt: Mitten auf dem Odeonsplatz standen mehrere Frauen mit einem „Sklavenmarkt“-Banner. …
„Sklavenmarkt 12:00“-Banner am Odeonsplatz: Das steckt dahinter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.