+
Eine Streife der Bundespolizei am Münchner Hauptbahnhof.

Beleidigung, Bedrohung, Festnahmen

Italiener entblößt Geschlechtsteil: Viel Arbeit für die Bundespolizei

München - Im Regionalexpress pöbelt ein Betrunkener, in der S-Bahn entblößt sich ein Mann - noch längst nicht alle Einsätze der Münchner Bundespolizei am Mittwoch.  

Der Mittwoch war ein turbulenter Tag für die Bundespolizei in München: 

Gegen 10.15 Uhr entblößte ein 51-jähriger Italiener in einer S8 Richtung von Daglfing Richtung Ostbahnhof vor einer unbekannten Frau sein Geschlechtsteil. Ein Mitreisender machte im Ostbahnhof eine Streife auf den Mann aufmerksam. Nach Durchführung aller polizeilichen Maßnahmen verließ er die Wache wieder.

Um 17.10 Uhr musste der RE 4863 auf dem Weg von Nürnberg nach München aufgrund einer Baustelle bei Eggmühl im Landkreis Regensburg anhalten. Einem 72-jährigen, alkoholisierten Mitreisenden gefiel das offenbar überhaupt nicht: Der Oberpfälzer beleidigte in Gegenwart der Zugbegleiterin den Triebfahrzeugführer. Zudem äußerte er, "man müsse ihn erschießen." Am Münchner Hauptbahnhof erwartete den Mann bereits eine Streife der Bundespolizei. Später wurden bei ihm 1,65 Promille Atemalkohol gemessen. Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung und Bedrohung. 

Am Abend kontrollierten Beamte eine 33-jährige Deutsche, und stellten fest, dass ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft München wegen Hausfriedensbrüchen gegen sie vorlag. Da die Frau vor den Beamten ein unbekanntes Pulver verschluckt hatte, wurde sie zunächst einer Münchner Klinik und anschließend den Justizbehörden zugeführt.

Morgens um 05.45 Uhr und abends gegen 22 Uhr wurden außerdem ein Mann am Ost- und eine Frau am Hauptbahnhof festgenommen. Bei dem am Morgen kontrollierten 46-jährigen US-Amerikaner hatte ein Datenabgleich eine Ausschreibung der Staatsanwaltschaft München ergeben. Wegen Diebstahls und unerlaubten Aufenthalts war er zur Fahndung ausgeschrieben worden. 

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stammstrecke: Verspätungen, Teilausfälle und Umleitungen
München - Auf der Stammstrecke kam es am Samstagabend wegen der ärztlichen Versorgung eines Fahrgastes zu Verspätungen, Teilausfällen und Umleitungen bei der S-Bahn.
Stammstrecke: Verspätungen, Teilausfälle und Umleitungen
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
München - Homosexuelle Flüchtlinge wie Amidou (Name geändert) können der Angst auch in München nicht entkommen. Sie werden von Landsleuten bedroht und angefeindet. Die …
Amidou floh aus Todesangst - doch der Schwulenhass holt ihn ein
Grippe-Alarm: Schon über 520 Fälle in der Stadt
München - Sie beginnt meist mit Halsschmerzen, der ganze Körper tut weh – und dann kommt das hohe Fieber inklusive Schüttelfrost: die Grippe. Und die gefährliche …
Grippe-Alarm: Schon über 520 Fälle in der Stadt
200.000 Euro an Amoklauf-Opfer von München ausbezahlt
München - Vor sechs Monaten erschütterte der Amoklauf am Olympiaeinkaufszentrum München. Nun wurde ein Teil des Hilfsfonds an die Opfer ausbezahlt.
200.000 Euro an Amoklauf-Opfer von München ausbezahlt

Kommentare