+

Steht die Polizei an sinnvollen Orten? 

Blitzer und Unfälle: Das sind Münchens gefährlichste Ecken für Autofahrer

  • schließen
  • Marcel Görmann
    Marcel Görmann
    schließen

4.394 Mal wurde in diesem Jahr im Stadtgebiet von München an verschiedenen Ecken geblitzt! Ist das wirklich gerechtfertigt, um die Sicherheit auf den Straßen zu erhöhen?

München - Immer wieder kracht es im Stadtgebiet. Der Automobilclub „Mobil in Deutschland e.V.“ hat nun untersucht, auf welchen Straßen in München es besonders häufig zu Unfällen kommt und wo die Blitzer stehen. 

Wird dort geblitzt, wo es auch am häufigsten zu Unfällen kommt - sprich: an den gefährlichsten Stellen? Oder werden die Radarfallen aufgestellt, wo Münchens Autofahrer regelmäßig auf die Tube drücken und so dem Staat Millioneneinahmen garantieren? Diesen Fragen ist der „Mobil in Deutschland e.V.“ mit einem Vergleich nachgegangen. Gegenübergestellt wurden die Straßen, an denen es 2017 bislang zu den meisten Unfällen gekommen ist, und die Standorte mit den meisten mobilen Blitzern. 

Mittlerer Ring als „Blitzermeile Nr. 1“ in Deutschland

Ergebnis: In München wird im Vergleich zu den deutschen Großstädten Berlin, Köln und Hamburg am sinnvollsten geblitzt. Denn tatsächlich wird an sechs der gefährlichsten Straßen auch am häufigsten die Geschwindigkeit kontrolliert. 

So liegt die Dachauer Straße mit 761 Unfällen im Zeitraum zwischen 1. Januar und 17. Oktober 2017 auf Platz zwei der gefährlichsten Straßen. Dort stehen konsequenterweise auch viele Blitzer. Mit ganzen 146 Mal im Jahr liegt sie damit auf dem ersten Platz der zehn größten Münchner Blitzmeilen. München erhält in der Gesamtbewertung mit der Note 2 auch das beste Ergebnis im Test. Kritisiert wird jedoch die Blitzerdichte am Mittleren Ring. Mittlerweile gibt es dort 60 stationäre Blitzer auf 28 Kilometern Strecke. Es sei die „Blitzermeile Nr. 1 in Deutschland“, urteilt „Mobil in Deutschland e.V.“.

Verhältnismäßig schlecht hat hingegen Berlin abgeschnitten. 29.287 Mal wird hier pro Jahr geblitzt, dabei aber nur an einer unfallbelasteten Straße tatsächlich sinnvoll. Durchgefallen ist hingegen Hamburg. Die dortige Polizei wollte keine Unfallzahlen nennen - Note 6!

Karte und Infografik: Hier stehen am häufigsten Blitzer in München

Die blauen Balken stehen für die Straßen, die nur in einer Top-Liste vertreten sind, also in denen entweder besonders viele Unfälle passieren - oder viele Blitzer stehen. Die Straßen mit den roten Balken führen in beiden Statistiken. 

Karte und Infografik: Hier kracht es besonders häufig in München

Umfrage: Stehen die Blitzer an den richtigen Stellen? 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nockherberg 2019: Nachfolger der „Mama Bavaria“ steht fest
Nach dem Rücktritt von Luise Kinseher als „Mama Bavaria“ auf dem Nockherberg ist die Nachfolge geklärt. Der Favorit setzte sich durch. 
Nockherberg 2019: Nachfolger der „Mama Bavaria“ steht fest
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord und verrät gruseliges Detail - jetzt ist Urteil gefallen
Nach der unglaublichen Bluttat in Harlaching gestand der Angeklagte nun vor Gericht, seine eigene Frau nach 25 Jahren Ehe erstochen zu haben. Ihm droht nun lebenslange …
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord und verrät gruseliges Detail - jetzt ist Urteil gefallen
Münchner steigt in Tram - aus dem Nichts wird er angegriffen
Ein Münchner wollte nur mit der Linie 17 fahren, als er plötzlich körperlich angegriffen und beleidigt wurde. Die Polizei sucht nun nach dem Täter. 
Münchner steigt in Tram - aus dem Nichts wird er angegriffen
Münchnerin droht zu erfrieren: Diese ergreifende letzte Sprachnachricht schickt sie an ihre Familie
Die Sprachnachricht geht unter die Haut: Zu hören ist eine Frau, die mit tränenerstickter Stimme zu ihren Eltern spricht. Sie ist am Ende ihrer Kraft. 
Münchnerin droht zu erfrieren: Diese ergreifende letzte Sprachnachricht schickt sie an ihre Familie

Kommentare