Erfolg bei der Grenzkontrolle

Bundespolizei schnappt europaweit gesuchten Mann aus Ungarn

Am Montag ist der Bundespolizei bei einer Kontrolle auf der Autobahn A8 ein dicker Fisch ins Netz gegangen. Der Gesuchte  wurde an der Grenzkontrolle Walserberg geschnappt.

Freilassing - Die Bundespolizei Freilassing hatte am Montagabend laut Pressebericht am Walserberg ein Auto mit ungarischen Kfz-Kennzeichen, kontrolliert als der Fahndungscomputer einen Treffer anzeigte.

Ein Insasse, ein 24-jähriger Ungarn, wurde demnach mit europäischen Haftbefehl aus Österreich gesucht. Der Mann steht im Verdacht, in Österreich zusammen mit mehreren anderen Personen an einem Einbruchsdiebstahl beteiligt gewesen zu sein. Die Bundespolizisten nahmen daraufhin den Mann fest.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Gesuchte von der Bundespolizei dem Richter am Amtsgericht Laufen vorgeführt und anschließend in das Gefängnis nach München-Stadelheim gebracht. Dort wartet der 24-Jährige nun auf seine Auslieferung nach Österreich, so die Bundespolizei.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz am Flughafen beendet: S1 und S8 fahren wieder bis zum Airport
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
Polizeieinsatz am Flughafen beendet: S1 und S8 fahren wieder bis zum Airport
Ist das Münchens schlechteste Post-Filiale? Schonungslose Abrechnung im Netz
Klagen über die Post haben zur Weihnachtszeit Hochkonjunktur. In einer Münchner Filiale scheint die Lage allerdings das ganze Jahr über fatal zu sein.
Ist das Münchens schlechteste Post-Filiale? Schonungslose Abrechnung im Netz
Vermeintliche Vergewaltigung von 15-Jähriger in München: Spektakuläre Wende
Ein Mädchen (15) soll von mehreren Männern in zwei Wohnungen in München vergewaltigt worden sein. Nun wurden fünf Tatverdächtige aus der Untersuchungshaft entlassen.
Vermeintliche Vergewaltigung von 15-Jähriger in München: Spektakuläre Wende
Stromausfall in München: U-Bahn-Stationen, Radio, 1860 und Tierpark betroffen - Probleme auch im Südbad
Stromausfall in München: Am Freitagnachmittag gab es nicht nur bei der U-Bahn Probleme. Auch 1860 und der Tierpark waren betroffen.
Stromausfall in München: U-Bahn-Stationen, Radio, 1860 und Tierpark betroffen - Probleme auch im Südbad

Kommentare