+
Am 24. September ist Bundestagswahl. Der Trend zur Briefwahl ist ungebrochen. 

923.000 Bürger sind aufgerufen

Bundestagswahl: Stadt erwartet mehr als 300.000 Briefwähler

  • schließen

Die Münchner werden in den nächsten Tagen Post von der Stadt bekommen. Die Unterlagen für die Bundestagswahl am 24. September sind versandt worden.

München - Dies teilte der stellvertretende Kreiswahlleiter Leo Beck mit. Insgesamt 923.000 Bürger sind in den vier Wahlkreisen zum Urnengang aufgerufen. Viele werden ihr Kreuzchen aber zu Hause machen. „Der Trend zur Briefwahl ist ungebrochen“, sagt Beck. Er erwartet mehr als 300 000 Briefwahlanträge.

Der Antrag auf Ausstellung eines Wahlscheins mit Briefwahlunterlagen findet sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung. Außerdem kann die Briefwahl im Internet (www.briefwahl-muenchen.de) beantragt werden. Jeder muss einen eigenen Antrag stellen, ein Antrag für die ganze Familie oder für den Partner ist nicht möglich.

Vom 4. bis 22. September können Bürger gegen Vorlage eines Ausweises ihre Briefwahlunterlagen auch persönlich im Kreisverwaltungsreferat (KVR), Erdgeschoss Wartezone 2, oder in den Bezirksinspektionen zu den üblichen Öffnungszeiten abholen. Für Sonderfälle ist das Wahlamt am Samstag, 23. September, von 8 bis 12 Uhr, und am Wahltag, 24. September, von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Wahlbriefe müssen bis spätestens 18 Uhr am Wahltag eingetroffen sein. Am Tag vor der Wahl und am Wahltag ist das nur noch in den Nachtbriefkästen des Rathauses am Marienplatz, des KVR sowie bei den Bezirksinspektionen West, Ost, und Nord möglich. Weitere Infos im Internet (www.muenchen.de/bundestagswahl2017) und bei der Wahl-Hotline der Stadt (Telefon: 233 96 233). 

Lesen Sie auch: Aktuelle Umfrage zur Bundestagswahl - Union baut Vorsprung aus   

kv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Verpetzer-Portal“ gegen illegale Vermietungen: München greift knallhart durch
Jetzt macht die Stadt München richtig ernst: Im Kampf gegen illegale Vermietungen an Touristen startet das Sozialreferat eine Plattform. 
„Verpetzer-Portal“ gegen illegale Vermietungen: München greift knallhart durch
Wohnen über dem Trambahndepot? Darum könnte das ehrgeizige Projekt scheitern 
Auch in München könnten eines Tages Trambahndepots mit Wohnungen überbaut werden. Noch sind allerdings einige Hindernisse zu überwinden.
Wohnen über dem Trambahndepot? Darum könnte das ehrgeizige Projekt scheitern 
An alle Mamis in München und Umgebung: Diese Facebook-Gruppe wird euch gefallen
Die Facebook-Gruppe „Mamis München“ bringt Münchnerinnen zusammen, die schwanger sind oder ihr Baby schon bekommen haben. Den mehr als 3000 Mitgliedern macht die …
An alle Mamis in München und Umgebung: Diese Facebook-Gruppe wird euch gefallen
Stellwerkstörung behoben - S-Bahnen wieder im Takt
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Stellwerkstörung behoben - S-Bahnen wieder im Takt

Kommentare