+

Digital durchstarten

Chancen der Digitalisierung für Ihr Unternehmen nutzen

Die beste Zeit, um digital durchzustarten, ist jetzt. Das gilt für alle Unternehmen, aber für kleine und mittlere ganz besonders – schließlich war es nie so einfach, gezielt und erfolgreich mit Kunden zu kommunizieren. Wie das geht, zeigt die Initiative „Digital Durchstarten“.

Mehr als 20 Millionen Deutsche sind bereits mit einem kleinen oder mittleren Unternehmen (KMU) auf Facebook verbunden. Das bedeutet, dass sich Kunde und Unternehmen so nah sind, wie nie zuvor und sich nicht nur die Kommunikation verändert und beschleunigt, sondern Unternehmen und Kunde sich auch in stetigem Austausch befinden.

Chancen der Digitalisierung nutzen

Trotz dieser Kommunikationsrevolution scheinen sich KMU davor zu scheuen, die digitalen Chancen zu nutzen und sehen die enormen Umwälzungen der Digitalisierung eher bei großen Konzernen. Dabei zeigen innovative Mittelständler wie Holzconnection und Stylegreen, dass es gerade die KMU sind, die profitieren können. Mit einer Reihe von namhaften Partnern wie dem Händlerbund und dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft hat es sich Facebook daher zur Aufgabe gemacht, kleine und mittlere Unternehmen beim digitalen Durchstarten zu unterstützen.

Nahbar und sympathisch auftreten

Natürlich stecken große Unternehmen viel Geld in digitales Marketing. Doch in Netzwerken wie Facebook oder Instagram kommt es vor allem darauf an, authentisch zu sein. Wie KMU dies in eine intensive Kundenbeziehung ummünzen könne, zeigt das Unternehmen Du liebst es – Das Stoffatelier, das seine Kunden mit authentischen Videos via Social Media versorgt. In ihren kurzen Filmen zeigt Mikaela Ioannou unter anderem ihre neuesten Stoffe und stellt Kunden und deren Lieblingsstoffe vor.

Aus der Region in die Welt

Mittelständische Unternehmen sind meist fest in ihrer Region verwurzelt. Doch viele möchten über die Grenzen der Region hinauswachsen. Durch die Digitalisierung war es international noch nie so einfach, Menschen zu erreichen. Eine Expansion ist damit kinderleicht geworden. Inspirierende Beispiele wie das der 72-jährigen Karin Schröder, die aus ihrem Marktstand den florierenden Online-Shop bakerware.de gemacht hat, zeigen, welche Entwicklungen möglich sind. Für sie „ist Facebook mit einem Marktstand zu vergleichen: Es wird beraten, inspiriert, gestöbert und auf den Kauf vorbereitet.“

Um diese Herausforderungen und wie man sie erfolgreich bewältigt geht es bei den kostenfreien Veranstaltungen, die im Rahmen der Initiative „Digital Durchstarten“ in den nächsten Wochen in ganz Deutschland stattfinden. Hier berichten lokale Unternehmer von ihren Erfahrungen, Experten verraten interessante Tipps und Tricks und digitale Trainingsmöglichkeiten werden geboten. Digital Durchstarten-Veranstaltungen finden unter anderem in Stuttgart und Göttingen statt. Eine Registrierungsmöglichkeit dafür sowie weitere Informationen, Tipps, Anwenderbeispiele und Support gibt es unter: fb.me/digitaldurchstarten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer holt Münchens Direktmandate? CSU darf hoffen
Holt die CSU wieder alle Direktmandate in den vier Münchner Wahlkreisen? Eine weitere spannende Frage: Können CSU und SPD ihr Ergebnis vor vier Jahren zumindest halten? …
Wer holt Münchens Direktmandate? CSU darf hoffen
Merkel kommt heute nach München: Wir berichten im Ticker
Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht heute Abend am Marienplatz - AfD und Pegida versammeln sich ganz in der Nähe. Die Polizei erwartet heftige Proteste. Seien Sie mit …
Merkel kommt heute nach München: Wir berichten im Ticker
Live-Ticker: Alle Ereignisse aus München
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in der Stadt München? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen …
Live-Ticker: Alle Ereignisse aus München
Warum die Stadt München ein Rekordvermögen erbt
Viele soziale Leistungen wären ohne die Finanzierung durch Stiftungen nicht möglich. Immer mehr Münchner überlassen ihr Erbe der Stadt, um über ihren Tod hinaus Gutes zu …
Warum die Stadt München ein Rekordvermögen erbt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.