+
Cristiano Ronaldo.

tz-Kolumne

Heinrich heute: Lieber Pasing als Peking

  • schließen

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er das Ronaldo-Angebot.

Die spinnen, die Chinesen! Ein chinesischer Klub – angeblich handelt es sich um Lokomotive Shanghai oder um Vorwärts Peking – hat Cristiano Ronaldo ein Jahresgehalt von 100 Millionen Euro geboten. Der portugiesische Pay-King bleibt trotzdem bei Real. Denn wenn man keine Steuern zahlt, kommt man auch in Madrid ganz gut klar. An dieser Stelle darf ich verraten: Die Chinesen wollten auch uns verpflichten. Das Angebot war gigantisch: Eine eigene Peking-tz nur mit unseren Kolumnen, ein Heinrich-heute-Hochhaus mit 117 Stockwerken, und ein 2.200 Zwangsarbeiter starkes Heinrich-heute-Team, das in einer eigenen Fabrik Scherze anfertigt. Wir haben trotzdem abgesagt, denn wir freuen uns viel zu sehr auf den neuen Löwen-Trainer Pereira und auf Sportdirektor Lahm. Lieber Pasing als Peking – unter diesem Motto wünschen wir Ihnen einen guten Rutsch!

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern gegen Leukämie: Kommen Sie ins Pressehaus zur Typisierung
"Bayern gegen Leukämie" - so heißt die Aktionswoche in ganz Bayern vom 22. bis 28. Mai 2017. Helfen Sie mit und lassen Sie sich am 24. Mai bis 16 Uhr im Pressehaus …
Bayern gegen Leukämie: Kommen Sie ins Pressehaus zur Typisierung
Verbindungsproblem: Es hakt bei den MVG-Radeln
Flexibel und schnell soll man mit dem Mietrad-System der Stadtwerke München (SWM) sein. Doch in letzter Zeit hakt es: An manchen Standorten fällt das Internet aus und …
Verbindungsproblem: Es hakt bei den MVG-Radeln
Münchens schönste Stufen zum Ausruhen und Umherschauen
München - München-Touristen googeln Adressen der schönsten Parks und Plätze. Dabei lässt sich unsere Stadt herrlich stufenweise erkunden. Das sind die am besten …
Münchens schönste Stufen zum Ausruhen und Umherschauen
Münchner Plätze: Jetzt kommen die Sommerblumen
Der Einzug der Sommerblumen in die Stadt ist, auch wenn es das Wetter lange nicht vermuten ließ, nicht mehr aufzuhalten. Die Gartenbauer des Baureferats sind bestens …
Münchner Plätze: Jetzt kommen die Sommerblumen

Kommentare