+
CSU-Spitze: Podiuk (v.l.), Menges, Pretzl, Schmid, Frank, Kuffer.

Nachfolge von Hans Podiuk

Die neuen Chefs der CSU-Fraktion

  • schließen

München - Die Union hat am Freitag einen neuen Fraktions-Chef bestimmt. Die Nachfolge von Hans Podiuk übernimmt Manuel Pretzl.

Wahlen sind bei der CSU heuer nicht immer von Fanfaren begleitet worden – eher von Misstönen. Die Wahl zum Wiesn-Stadtrat etwa geriet zum Missgeschick, da die Fraktion Otto Seidl ins Amt hob – und damit nicht den von der Chefetage favorisierten Richard Quaas. Ein Fehler in der Kommunikation im Vorfeld der Abstimmung – so hieß es damals.

Dem Vernehmen nach soll die Kommunikation vor der Wahl zur neuen Fraktionsspitze nun besser gewesen sein. Dies spiegelt sich im Wahlergebnis wider: Die Union hat am Freitag Manuel Pretzl (41) zum neuen Fraktions-Chef bestimmt – bei nur einer Gegenstimme. Pretzl folgt damit Hans Podiuk (70) nach. Er hatte angekündigt, sich zurückziehen.

Podiuk bleibt der Fraktion erhalten und wurde einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt. „Ich fühle mich geehrt, als neuer Fraktionsvorsitzender in die wahrlich großen Fußstapfen zu treten“, sagt Pretzl. Der 41-Jährige war bisher Stellvertreter. Für Insider ist es wenig überraschend, dass Stadträtin Kristina Frank (35) nun dessen Posten bekleidet. Die junge Mutter gilt als politisches Talent und äußerst engagiert. „Ich freue mich sehr über das Vertrauen“, sagt Frank zur tz. „Ich hoffe, dass ich all das erfüllen kann, was da in mich gesetzt wird.“

Im Amt bestätigt wurden die weiteren Stellvertreter und langjährigen Stadträte Evelyn Menges und Michael Kuffer. Der Wechsel wird zum 1. Januar vollzogen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neues Sharing-System für Elektroroller in München 
Ab Ende August sollen 50 rote Elektro-Roller durch München flitzen und für einen sauberen Straßenverkehr sorgen. Münchens Oberbürgermeister Reiter ist begeistert.
Neues Sharing-System für Elektroroller in München 
Im Supermarkt per App bezahlen - wir testen das neue System
Keine Warteschlange an der Kasse mehr -  das verspricht ein neues Bezahlsystem, das derzeit in München getestet wird. Wir haben uns das für Sie mal angeschaut und …
Im Supermarkt per App bezahlen - wir testen das neue System
Bundestagswahl: Stadt erwartet mehr als 300.000 Briefwähler
Die Münchner werden in den nächsten Tagen Post von der Stadt bekommen. Die Unterlagen für die Bundestagswahl am 24. September sind versandt worden.
Bundestagswahl: Stadt erwartet mehr als 300.000 Briefwähler
München hebt Verbot auf: Bootsfahrten und Baden in Isar wieder erlaubt
In der Isar zu schwimmen oder auf ihr Boot zu fahren, hätte wegen  der Regenmassen lebensgefährlich werden können. Darum bestand seit Samstag um Mitternacht ein Verbot. …
München hebt Verbot auf: Bootsfahrten und Baden in Isar wieder erlaubt

Kommentare