Dank Rentnerin (75): Polizei fasst Betrüger

München - Eine pfiffige Rentnerin hat zwei Betrüger hinter Gitter gebracht. Die beiden Männer wollten der Dame unter einem Vorwand einen Teppich verkaufen und wurden später verhaftet.

Der Münchner Polizei sind zwei Betrüger ins Netz gegangen. Am Freitag erhielt eine Rentnerin (75) einen Anruf von einem „Hassan“, der sie angeblich durch einen Teppichkauf in der Türkei kannte. Er kündigte an, dass er die Frau besuchen wolle, um ihr ein Geschenk zu überreichen.

Die Frau wurde misstrauisch und verständigte die Polizei, die das vereinbarte Treffen überwachte. Und tatsächlich erschienen zwei Männer (61 und 28), die der Frau Teppiche andrehen wollten. Als die Beamten die Männer kontrollierten, fanden sie bei ihnen zwar Tausende Euro Bargeld und mehrere Namenslisten sowie Rechnungen, da das alleine aber noch nicht strafbar ist, mussten sie die Männer gehen lassen – das Geld stellten sie sicher.

Im Nachhinein ergaben allerdings Ermittlungen, dass die Männer bereits einen 75-jährigen Rentner erfolgreich um 11 000 Euro betrogen hatten. Als die beiden Männer ihr von den Beamten sichergestelltes Geld wieder bei der Polizei abholen wollten, wurden sie festgenommen.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Studie für die Münchner Stadtviertel: Klarer Brennpunkt gefunden
Das Coronavirus hält die Wissenschaft in Atem. Eine neue Studie der AOK Bayern zeigt jetzt, wie unterschiedlich sich die Krankheit in einer Stadt wie München ausbreiten …
Corona-Studie für die Münchner Stadtviertel: Klarer Brennpunkt gefunden
Corona-Schock: Münchner Traditionsunternehmen stellt Insolvenzantrag - „Krise hat uns schwer getroffen“
Corona und die Folgen für die Wirtschaft: Ein Münchner Traditionsunternehmen hat die Krise „schwer getroffen“. Nun musste gar ein Insolvenzantrag gestellt werden.
Corona-Schock: Münchner Traditionsunternehmen stellt Insolvenzantrag - „Krise hat uns schwer getroffen“
Raser-Alarm in München: Porsche-Fahrer stellt traurigen „Rekord“ auf - Unternehmer erteilt nun Hausverbote
Der Polizei ist in München ein erfolgreicher Schlag gegen die Autoposer-Szene gelungen. Knapp 250 Raser wurden erwischt. 
Raser-Alarm in München: Porsche-Fahrer stellt traurigen „Rekord“ auf - Unternehmer erteilt nun Hausverbote
Riesen Verkehrs-Chaos in München erwartet: Innenstadt wegen Demonstration fast dicht
In München kommt es am Donnerstag (9. Juli) zu Verkehrsbehinderungen. Grund ist ein Demonstrations-Zug von Schaustellern und Marktkaufleuten, die auf ihre Situation in …
Riesen Verkehrs-Chaos in München erwartet: Innenstadt wegen Demonstration fast dicht

Kommentare