1 von 10
Über 20.000 Menschen waren auf den Straßen und demonstrierten gegen Bagida und Muegida.
2 von 10
Über 20.000 Menschen waren auf den Straßen und demonstrierten gegen Bagida und Muegida.
3 von 10
Über 20.000 Menschen waren auf den Straßen und demonstrierten gegen Bagida und Muegida.
4 von 10
Über 20.000 Menschen waren auf den Straßen und demonstrierten gegen Bagida und Muegida.
5 von 10
Über 20.000 Menschen waren auf den Straßen und demonstrierten gegen Bagida und Muegida.
6 von 10
Über 20.000 Menschen waren auf den Straßen und demonstrierten gegen Bagida und Muegida.
7 von 10
Über 20.000 Menschen waren auf den Straßen und demonstrierten gegen Bagida und Muegida.
8 von 10
Über 20.000 Menschen waren auf den Straßen und demonstrierten gegen Bagida und Muegida.

Fotos der Montagsdemos

20.000 Menschen demonstrieren gegen Bagida und Muegida

München - Bei den Demonstrationen am Montag waren mehr als 20.000 Menschen auf den Münchner Straßen, um ihre Stimme gegen Bagida und Muegida zu erheben. Der Bagida-Zug hatte aber auch 1500 Teilnehmer.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Unsere Bilder des Tages
Die schönsten, skurrilsten und interessantesten Bilder des Tages. Aus München, Deutschland und der Welt.
Unsere Bilder des Tages
Wie drei Mädchen die Polizei auf die Spur einer Mega-Einbrecherbande führten
Drei Mädchen waren es, die die Münchner Polizei auf die Spur eines internationalen Einbrecherclans geführt haben. Zeitweise war die Bande womöglich für nahezu jeden …
Wie drei Mädchen die Polizei auf die Spur einer Mega-Einbrecherbande führten
Tief unterm Stachus: Hier schlägt das eisige Herz Münchens - Bilder
Die Münchner Stadtwerke bauen ais in Sachen erneuerbare Energien. Eine Variante ist Fernkälte, bei der Grundwasser und unterirdische Stadtbäche genutzt werden. Was das …
Tief unterm Stachus: Hier schlägt das eisige Herz Münchens - Bilder
Ozapft is - Maibock-Wochen im Bier- und Oktoberfestmuseum
In den nächsten Wochen  gibt es im Museumsstüberl im Oktoberfestmuseum 
Ozapft is - Maibock-Wochen im Bier- und Oktoberfestmuseum

Kommentare