Dieter Reiter (SPD) bastelt weiter an seiner OB-Kandidatur. ms

Dieter Reiter wechselt in den SPD-Ortsverband Au

München - Wer in München Oberbürgermeister werden will, sollte wohl eine ganze Reihe von Eigenschaften mitbringen, zwei Dinge aber muss er nicht: Er muss im Gegensatz zu einem Stadtrat nicht in München wohnen. So steht es im Gemeindewahlgesetz.

Schon gar nicht muss er Mitglied eines hier ansässigen Ortsvereins einer Partei sein. Weil es aber auch ungeschriebene Gesetze gibt - zum Beispiel das „Einer-von-uns-Gefühl“ der Genossen, will Wirtschaftsreferent Dieter Reiter nun in die Münchner SPD wechseln. Der 52-Jährige bekräftigt damit, dass er es ernst meint mit der OB-Kandidatur.

Er wolle am zum 1. April in den SPD-Ortsverein München-Au wechseln, sagte Reiter am Rande einer Versammlung der Ortsvereine Au, Haidhausen und Haidhausen-Ost. Bisher nämlich ist der Wirtschaftsreferent politisch bei der SPD in Straßlach daheim, und wohnen tut er in Großdingharting. „Die Au ist ein schöner Stadtteil“, sagte Reiter. Und er kenne hier einige Leute - zum Beispiel die SPD-Ortsvorsitzende, Stadträtin Bettina Messinger.

Reiter ging bei der Bewerbung um die Nachfolge von Amtsinhaber Christian Ude bisher offensiver als die anderen drei Aspiranten der Münchner SPD vor. Im Gespräch mit unserer Zeitung bekräftigte er im Januar als erster der Vier: „Ich würde gerne OB werden.“ Ein Mitbewerber zog gleich nach: der Chef der Rathaus-SPD, Alexander Reissl („Ich sehe mich durchaus als Kandidat“). Sozialreferentin Brigitte Meier folgte drei Wochen später („Ich traue mir noch mehr zu“). Kandidat Nummer vier, Münchens SPD-Chef Hans-Ulrich Pfaffmann, sieht sich eher als Moderator der Kandidatenfindung.

Reiter erklärte, dass er im Falle einer Kandidatur auch nach München umziehe. „Wenn man OB werden will, ist das eine Frage der Glaubwürdigkeit. Das gehört für mich dazu.“ Ganz so weit ist es aber noch nicht. Derzeit tingeln die Bewerber durch die SPD-Ortsvereine, um sich der Basis zu präsentieren. Ende des Jahres oder Anfang 2012 soll ein Kandidat gekürt werden.

Matthias Kristlbauer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wollersheim soll als Zeuge vor Münchner Gericht aussagen - doch dazu kommt es nicht
Bert Wollersheim ist nach München gereist, um im Prozess gegen einen Kumpel auszusagen. Doch letztlich ist der Trip umsonst. Noch in dieser Woche hat er einen anderen …
Wollersheim soll als Zeuge vor Münchner Gericht aussagen - doch dazu kommt es nicht
S-Bahn München: Technische Störung am Ostbahnhof beendet - Stammstrecke war betroffen
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
S-Bahn München: Technische Störung am Ostbahnhof beendet - Stammstrecke war betroffen
5,5 Milliarden Euro! Stadtrat bewilligt U-Bahn-Ausbau - doch der kann dauern
Schon lange ist es geplant, jetzt ist es auch bewilligt: Der Münchner Stadtrat hat einem Ausbau der U-Bahn zugestimmt. Kosten: 5,5 Milliarden Euro! Bauzeit: Lange!
5,5 Milliarden Euro! Stadtrat bewilligt U-Bahn-Ausbau - doch der kann dauern
Das Motto einer Münchner Managerin: „Vertrau auf Dich, sei mutig und selbstbewusst“
Monika Dech ist nicht nur stellvertretende Geschäftsführerin der Messe München, sondern auch noch Gründerin des Netzwerkes „Frauen verbinden“. Weibliche Führungskräfte …
Das Motto einer Münchner Managerin: „Vertrau auf Dich, sei mutig und selbstbewusst“

Kommentare