Fenster in der Wohnung geöffnet

Bub (3) stürzt aus 18 Metern - und überlebt mit Knochenbrüchen

  • schließen

Ein Dreijähriger stürzt beim Spielen mit seinem kleinen Bruder aus einem Fenster und prallt 18 Meter tiefer auf dem Rasen auf. Wie durch ein Wunder überlebt er.

München - An diesem Mittwoch dürften sich gleich mehrere Schutzengel in Obergiesing getroffen haben. Denn dass dieser Unfall kein tragisches Ende nahm, grenzt an ein Wunder. Ein Dreijähriger stürzte knapp 18 Meter in die Tiefe - und überlebte mit Knochenbrüchen!

Es war gegen Mittag: Der Dreijährige spielte mit seinem Bruder (2) in der Wohnung im sechsten Stock. Die Eltern waren in einem anderen Zimmer.

Bub wollte Vögel fangen

Was dann passierte, erklären sich die Ermittler und der Vater (29) so: Gemeinsam mit seinem Bruder stapelte der Dreijährige mehrere Reisekoffer unter einem Fenster. Der Bub kletterte auf dieses Podest, öffnete das Fenster und versuchte, aufs Fensterbrett zu klettern. Später stellte sich heraus: Der Bub wollte Vögel fangen.

Wohl weil er das Gleichgewicht verlor, stürzte der Kleine ab. Das Kind prallte ungebremst auf die Erde, die weiche Rasenfläche dämpfte den Fall zum Glück etwas. Der Dreijährige überlebte und wurde mit Knochenbrüchen in eine Klinik gebracht.

Johannes Heininger

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S8: Streckenabschnitt gesperrt - Gegenstand auf der Oberleitung
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem …
S8: Streckenabschnitt gesperrt - Gegenstand auf der Oberleitung
Aberwitzige Aktion der Bahn gegen „schwarzfahrende“ Seniorin: Sie soll jetzt 2,90 Euro zahlen
Was Hilde H. in der S-Bahn passiert ist, hat unter den Lesern einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Wie könne man mit einem ehrlichen Fahrgast so umgehen? „Ein …
Aberwitzige Aktion der Bahn gegen „schwarzfahrende“ Seniorin: Sie soll jetzt 2,90 Euro zahlen
Bei Messerattacke in Nachtclub drei Männer verletzt - trotzdem kein Knast
Erkan G. (31) hat in einer Table-Dance-Bar mit einem Messer um sich gestochen und drei Männer verletzt – ins Gefängnis muss er trotzdem nicht.
Bei Messerattacke in Nachtclub drei Männer verletzt - trotzdem kein Knast
Outdoor-Tipps für München: Die fünf schönsten Spaziergänge in der Stadt
Wer braucht schon Kurztrips aufs Land, wenn man auch in München zur Ruhe kommen kann? Wir verraten die schönsten Routen für Spaziergänge in München und geben Ihnen …
Outdoor-Tipps für München: Die fünf schönsten Spaziergänge in der Stadt

Kommentare