+
Die Grünen fordern in Sachen dritter Startbahn am Münchner Flughafen Klarheit.

Die ewige Startbahn-Frage

Dritte Startbahn: Grüne fordern Bekenntnis der Stadt

  • schließen

Steht der Stadtrat noch immer hinter dem Bürgerentscheid, der eine dritte Startbahn am Münchner Flughafen ablehnt? Das wollten die Grünen in Erfahrung bringen, doch eine Antwort bekamen sie nicht. 

München - Ein Bekenntnis für oder gegen die dritte Starbahn am Flughafen München wird es vom Stadtrat vorerst nicht geben. Die Grünen hatten mit einem Dringlichkeitsantrag eine Erklärung des Gremiums eingefordert, ob es sich noch an den Bürgerentscheid gebunden fühle, der den Ausbau ablehnt. Hintergrund sei eine baldige Sondersitzung des Aufsichtsrats der Flughafen München GmbH (FMG), in der laut Aufsichtsratschef und Finanzminister Markus Söder „eine grundsätzliche Antwort von der Stadt“ eingefordert werden soll. Falls diese positiv für den Bau ausfällt, wäre „ein Ratsbegehren in München der demokratische und fairste Weg“.

Der Antrag der Grünen derweil konnte nicht behandelt werden, da er vor dem Eintritt in die Tagesordnung hätte eingereicht werden müssen, sagte Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD). Gleichwohl versichert der Rathaus-Chef, dass bisher gar nicht bekannt sei, worum es in der Sitzung des Aufsichtsrates gehen soll. Auch einen Termin gebe es noch nicht. Eine Entscheidung ohne mehrheitliches Mandat werde er im Übrigen auch nicht treffen. „Es wird immer ein Votum des Stadtrates vorausgehen.“ 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So lange muss der Messerstecher von der Landsberger Straße hinter Gitter
Aus Wut über ein Hausverbot stach Burim G. einen Wirt in den Kopf. Jetzt - fast ein Jahr später - steht das Urteil fest. Das Gericht sah ein Mordmerkmal.
So lange muss der Messerstecher von der Landsberger Straße hinter Gitter
Tempo 30 auf der Rosenheimer Straße? Entscheidung steht bevor
Am Dienstag wird der Stadtrat wohl für die neue Regelung stimmen – spätestens ab Anfang August wird sie gelten. Und: Es sollen nicht die letzten Veränderungen 
Tempo 30 auf der Rosenheimer Straße? Entscheidung steht bevor
Kommt jetzt die Massen-Überwachung? Mehr Kameras in Wiesn-Zelten
Im Hofbräuzelt bauen die Steinbergs die Überwachung weiter aus, andere wie Wiggerl Hagn halten das für überflüssig und setzen auf etwas Anderes.
Kommt jetzt die Massen-Überwachung? Mehr Kameras in Wiesn-Zelten
Zum 60.: So geht‘s dem Münchner Millionen-Buberl heute
Thomas Helmut Seehaus hätte eigentlich nur Helmut heißen sollen. Aber dann wurde er berühmt: Mit seiner Geburt erreichte München im Dezember 1957 die magische Zahl von …
Zum 60.: So geht‘s dem Münchner Millionen-Buberl heute

Kommentare