Ungewöhnlicher Delikt

Kurioser Diebstahl: Einbrecher klauen 100 rote Rosen

München - Ungewöhnlicher Diebstahl in München: Einbrecher haben über 100 rote Rosen aus dem Lager eines Blumenladens geklaut. 

Nur auf die roten Rosen mit den langen Stielen hatten es die Täter abgesehen: Unbekannte sind am Wochenende in das Lager eines Blumenhandels im Kellergewölbe des Münchner Hauptbahnhofs eingebrochen und haben dort mehr als einhundert edle Rosen entwendet. Die hätten einen Wert von insgesamt etwa 800 Euro, berichtete die Bundespolizei am Sonntag. Es seien auffälligerweise nur die roten Rosen geklaut worden, teilten die Beamten zudem mit - und nicht etwa die andersfarbigen Rosen, die dort ebenfalls gelagert waren. Die Polizei ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Setzte dieser Taxler einen Behinderten aus?
München - Schlimme Vorwürfe gegen Taxler Ethem B.: Der 68-Jährige soll an einem Abend im April 2016 den geistig behinderten Georg S. (39) an der Rosenheimer Straße …
Setzte dieser Taxler einen Behinderten aus?
Dackeldrama! Sissi aus dem Teich gerettet
München - Ein Alptraum für jeden Hundebesitzer: Bei einem Spaziergang im Englischen Garten saust Rauhaardackel Sissi aufs Eis, um Enten zu jagen – und kracht ins …
Dackeldrama! Sissi aus dem Teich gerettet
Park-Zonen lassen auf sich warten
München - In München gibt es bislang 62 Parklizenzgebiete. Seit Jahren prüft die Stadt, wo sie neue Zonen mit Parkraum-Management ausweisen kann – doch noch immer ist …
Park-Zonen lassen auf sich warten
Das bringt 2017 für die Münchner Stadtbezirke
München - Wo Neues entsteht, wo altes verschwindet und worüber 2017 gestritten wird – wir haben in den 25 Stadtbezirken Münchens nachgefragt, was das neue Jahr bringen …
Das bringt 2017 für die Münchner Stadtbezirke

Kommentare