1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. Stadt München

Vierlingsgeburt: Eltern kommen extra aus Abu Dhabi

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Janina Ventker

Kommentare

null
Die stolzen Eltern mit ihren Vierlingen. © fkn

München - 0,0002 Prozent beträgt die Wahrscheinlichkeit von Vierlingen. Die Geburt von Raya, Danya, Ali und Khalid im Klinikum Harlaching ist schon deshalb eine Seltenheit. Dass es sich auch noch um zwei eineiige Zwillingspaare handelt, ist eine Sensation.

Ein besonderer Fall erfordert besondere Vorkehrungen: 33 Ärzte und Pflegekräfte waren am Abend des 11. August für eine einzige Geburt im Einsatz. Gleich vier neue Erdenbürger erblickten im Kreißsaal das Licht der Welt, wie das Klinikum Harlaching nun mitteilte. Eine Vierlingsgeburt ist schon äußerst selten - noch seltener ist es, wenn es sich dabei um zwei Zwillingspärchen handelt. Normalerweise sind bei Vierlingen alle Babys eineiig, also mehr oder weniger identisch. Die Münchner Vierlinge seien „wirklich eine Sensation, die wahrscheinlich nur einmal in der beruflichen Laufbahn vorkommt“, sagt Birgit Fritz, pflegerische Bereichsleiterin der Kinderklinik Harlaching.

Raya (Geburtsgewicht: 740 Gramm) und Danya (690 Gramm) heißen die beiden Mädchen, Ali (790 Gramm) und Khalid (740 Gramm) die beiden Buben. Die in der 25. Schwangerschaftswoche geborenen Kinder kamen per Kaiserschnitt zur Welt. Sie konnten von Beginn an selbstständig atmen. Komplikationen, wie sie bei Frühgeborenen häufig beschrieben werden, habe es keine gegeben, so das Klinikum. Sie entwickeln sich „normal“, heißt es. Voraussichtlich in zwei bis drei Wochen können die Kinder aus der Klinik entlassen werden. Die Mutter hat sich bereits von den Strapazen der Geburt erholt.

null
Eine kleine Sensation im Klinikum Harlaching: Khalid, Ali, Raya und Danya (von links nach rechts). © fkn

Die Eltern, die nicht namentlich genannt werden wollen, stammen aus Abu Dhabi. Nachdem ein Gynäkologe der Frau verkündet hatte, dass sie Vierlinge erwartet, entschieden sie und ihr Mann sich für eine medizinische Betreuung in Deutschland. Bereits seit der 13. Schwangerschaftswoche standen sie in Kontakt mit dem Klinikum Harlaching und wurden auf die außergewöhnliche Geburt vorbereitet. In dem Krankenhaus hat man Erfahrung mit Mehrlingsgeburten. Allein 2013 wurden hier kurz hintereinander zwei Mal Drillinge geboren.

Statistisch gesehen treten Vierlinge nur mit einer Häufigkeit von 1:600 000, also einer Wahrscheinlichkeit von 0,0002 Prozent, auf. Ärzte rechnen in so einem Fall immer mit einer „Risikogeburt“. Mehrlingsschwangerschaften werden jedoch aufgrund von Hormonbehandlungen und künstlichen Befruchtungen von Jahr zu Jahr mehr. Laut Statistischem Bundesamt ist hierzulande mittlerweile jedes 29. Kind ein Mehrlingskind (Stand 2011), 1991 war es nur jedes 42. Kind. 2011 wurden in Deutschland 11 500 Mehrlingsgeburten registriert. Bei 98 Prozent der Geburten handelte es sich um Zwillinge, 230 Drillinge kamen zur Welt - und sechs Vierlinge.

Über eine Vierlingsgeburt mit zwei Zwillingspärchen wie im Klinikum Harlaching sagt die Statistik nichts. Normalerweise gehen bei Vierlingen alle Kinder aus nur einer befruchteten Eizelle hervor, die sich in einem frühen Zellstadium mehrmals teilt. Die vier Kinder tragen den gleichen Chromosomensatz in sich, sind alle vom selben Geschlecht und auch sonst quasi identisch, zumindest aber „Individuen, die sich sehr ähnlich sehen“, erklärt eine Münchner Frauenärztin. Beim Harlachinger Fall müssen sich hingegen zwei verschiedene Eizellen, die sich beide in der Gebärmutter eingenistet haben, noch einmal geteilt haben - das ergibt zweieiige Zwillinge. So etwas ist äußerst unwahrscheinlich. Raya, Danya, Ali und Khalid sind das leibhaftige und äußerst süße Ergebnis dieser Laune der Natur.

Das Phänomen von Mehrlingsgeburten hat schon immer für Aufsehen gesorgt. Die 1934 in Kanada geborenen „Dionne-Fünflinge“ Yvonne, Annette, Cécile, Emilie und Marie wurden - heute undenkbar - in einem Freizeitpark hinter Glas zur Schau gestellt. Laut Guinness-Buch der Rekorde soll eine Frau sogar schon zehn Kinder auf einmal zur Welt gebracht haben.

Janina Ventker

Auch interessant

Kommentare