Führen bald Regie im Kiosk an der Lerchenfeldstraße: Sandra und Henning Dürr. bsv

Eisbach: Ein Traum von einem Kiosk

München - Vom Film zum Kiosk - man könnte auch sagen, von der Traumfabrik zum Traum - kamen Sandra Dürr und ihr Mann Henning jetzt mit der Unterzeichnung des Pachtvertrages für den Imbiss-Pavillon im Englischen Garten.

„Da geht ein Traum in Erfüllung“, sagt die 34-Jährige. Sie hat eigentlich Regie studiert und bei mehreren Film- und Fernsehproduktionen gearbeitet.

Ihre Liebe zur Gastronomie entdeckte sie als Studentin, als sie nebenbei in Cafés und Bars jobbte. Im vergangenen Jahr eröffnete sie mit einer Freundin ein Café. „Da habe ich meine Liebe zum Backen entdeckt.“

Wie berichtet, hat die bayerische Schlösser- und Seenverwaltung die Pächter für das ehemalige Toilettenhäuschen an der Lerchenfeldstraße aus zwölf Bewerbungen ausgewählt. Die Namen der neuen Betreiber wurden bis zur Vertragsunterzeichnung geheim gehalten. Jetzt sind sie offiziell - und damit ist klar, dass Sandra und Henning Dürr für die nächsten 30 Jahre den Imbiss in der Nähe des Eisbachs übernehmen.

Am Montag, den 28. März, beginnen schon die Umbauten, denn das Ehepaar will den Kiosk noch vor den Sommerferien eröffnen. Dort möchten sie selbstgemachte Kuchen, belegte Brote und jeden Tag ein Tagesmenü mit Suppe oder Salat verkaufen. „Es gibt am Anfang nur ein kleines Angebot, denn wir werden auf Qualität achten“, sagt Dürr. Sie will hauptsächlich Bio-Gerichte anbieten und Produkte von regionalen Bauern verarbeiten.

Das Einzige, was jetzt noch fehlt, ist ein Name: „Wir haben viele Ideen, aber wir suchen noch weiter“, sagt Sandra Dürr. Eine Überlegung ist möglicherweise die Bezeichnung der Dürrs auf der Plattform Facebook: Hier können Internetnutzer das Kiosk-Projekt unter dem Namen „Fräulein Grüneis am Eisbach“ finden und den Fortschritt der Umbauarbeiten verfolgen.

Heike Nieder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wespenplage macht Münchner wahnsinnig - Kult-Biergarten greift zu kurioser Maßnahme
In diesem Sommer werden unsere Nerven auf die Probe gesetzt: Die Wespen verfolgen uns überallhin – in den Biergarten, zum Bäcker, sogar bis nach Hause.
Wespenplage macht Münchner wahnsinnig - Kult-Biergarten greift zu kurioser Maßnahme
Wohnungsmangel in München: Aigner und Reiter schieben sich gegenseitig schwarzen Peter zu
Bayerns Bauministerin Ilse Aigner (CSU) hat der SPD Jahrzehnte zurückliegende Versäumnisse beim Wohnungsbau in München vorgeworfen.
Wohnungsmangel in München: Aigner und Reiter schieben sich gegenseitig schwarzen Peter zu
Münchner Krankenschwester sucht Wohnung und bietet ungewöhnliche Zusatzleistung an
Isabell Wäß ist Kinderkrankenschwester und Pflegepädagogin in München, ihr Mann ist bald fertig ausgebildeter Krankenpfleger. Sie wollen mit ihren Kindern in eine …
Münchner Krankenschwester sucht Wohnung und bietet ungewöhnliche Zusatzleistung an
Davon kann Nahles nur träumen: OB Reiter mit Spitzenwert bei Umfrage
Bundesweit sieht es schlecht aus für die SPD. Seit Jahren zeigen die Umfragewerte der Partei nach unten. Auf lokaler Ebene jedoch überzeugen einige SPD-Oberbürgermeister.
Davon kann Nahles nur träumen: OB Reiter mit Spitzenwert bei Umfrage

Kommentare