+
Im Nymphenburger Schlosspark herrscht wegen Waldbrandgefahr zurzeit Rauchverbot.

Waldbrandgefahr

Rauchverbot im Nymphenburger Schlosspark

Die extreme Trockenheit sorgt für Waldbrandgefahr in Münchens Parkanlagen. Im Nymphenburger Schlosspark herrscht deswegen zurzeit Rauchverbot, wie die Sprecherin der Schlösserverwaltung sagt.

Auch in anderen Grünanlagen sollten Besucher möglichst nicht rauchen. Braune Rasenflächen und Bäume, die bereits das Laub abwerfen, sind überall in den Parks zu sehen. Langfristige Schäden seien noch nicht absehbar. Jedoch hofft die Parksprecherin, dass sich die Pflanzen bis zum nächsten Jahr erholen werden. Zierflächen und Blumenrabatten würden gewässert, auch wertvolle Einzelgehölze. Im Englischen garten würden die Wege gewässert, um den Staub zu binden. Eine großflächige Bewässerung der Parks sei jedoch nicht möglich. Helfen könne nur Regen, ein kurzer Schauer reiche aber nicht aus.

wes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Innovationsoffensive für bayerische Unis - Wissenschaftsminister Sibler: „So machen wir sie zu ...“
Bayern hat zwei Exzellenz-Unis: die Ludwig-Maximilians-Universität München und die Technische Universität München. Es sollen mehr werden. Ein Innovationsprogramm soll …
Innovationsoffensive für bayerische Unis - Wissenschaftsminister Sibler: „So machen wir sie zu ...“
Bayerische Grüne finden: „Die Söder-Regierung plant komplett am Bedarf vorbei“
Was ist bei der Kinderbetreuung wichtiger, Beitragsfreiheit oder eine hohe Qualität. In der Politik herrscht Uneinigkeit. Die Grünen üben Kritik am Vorgehen der …
Bayerische Grüne finden: „Die Söder-Regierung plant komplett am Bedarf vorbei“
S-Bahn München: Verspätungen auf der Stammstrecke
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es auch Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie hier im News-Ticker.
S-Bahn München: Verspätungen auf der Stammstrecke
Zu wenig Personal für vollständige Belegung: Das ist das Münchner Pflege-Problem
Die Nachfrage nach Pflegeplätzen steigt - doch aktuell kann die Stadt den Bedarf nicht decken. Das liegt nicht an den verfügbaren Plätzen, sondern an einem anderen …
Zu wenig Personal für vollständige Belegung: Das ist das Münchner Pflege-Problem

Kommentare