+
Bestaunen Sie die sagenhafte Welt der Wikinger!

Von März bis Dezember 2016

Lokschuppen Rosenheim: Die WIKINGER! kommen

Die legendäre Welt der Wikinger erleben: Das kann man bei der neuen Ausstellung im Lokschuppen Rosenheim auf vielfältige, spannende Art und Weise.

Rosenheim –  Die Wikinger stehen für Abenteuerlust, für Wissbegierde und Macht, wir assoziieren mit ihnen Hörnerhelme, blutige Streitäxte und viel Met. Das Ausstellungszentrum Lokschuppen Rosenheim räumt in der Erlebnisausstellung „WIKINGER!“ auf mit derartigen Klischees und zeigt die Welt der Bevölkerung aus dem hohen Norden in all ihren Facetten.

Die Welt der WIKINGER! Erlebnisausstellung im Ausstellungszentrum Lokschuppen

Ausstellungszentrum Lokschuppen Rosenheim
Rathausstraße 24
83022 Rosenheim
Telefon: 08031 / 3659036
Mail: lokschuppen@vkr-rosenheim.de

Die Inszenierung von mehr als 500 ausgestellten Originalen aus der Wikingerzeit erzählt von Beutezügen, vergrabenen Schätzen, von Strategie, von Glaube, Gefahr und Kampf, von starken Wikingerinnen oder von den „Pferden der Meere“, wie sie selbst ihre Schiffe nannten. „WIKINGER!“ erklärt Zusammenhänge und Beweggründe, klärt populäre Irrtümer auf und bietet an 40 interaktiven Medienstationen Geschichte zum Anfassen. Die Ausstellung läuft vom 11. März bis zum 4. Dezember 2016.

Hier erfahren Sie mehr über die WIKINGER!-Ausstellung im Lokschuppen Rosenheim

Lokschuppen Rosenheim: Diese Highlights warten auf die Besucher der WIKINGER!-Ausstellung

Schädel mit gefeilten Schneidezähnen.

Unter den Ausstellungs-Stücken befindet sich ein wikingerzeitlicher Eisenhelm und Waffen wie zum Beispiel das bekannte Ulfberht-Schwert. Diese besondere Klinge steht für den Fernhandel mit Waffen oder Waffen – Plagiaten, den die Wikinger trotz eines Exportverbotes betrieben haben. Weitere außergewöhnliche Exponate sind ein Wikinger-Schädel mit gefeilten Vorderzähnen, dem Zeichen für besonders starke Krieger, Goldschmiedearbeiten von höchster handwerklicher Qualität wie etwa der Beschlag eines fliegenden Mannes aus Uppåkra, das Skelett einer reichen Wikingerin, oder ein echter Runenstein aus Lund in Schweden. Die Wikinger hatten auch Kontakte nach Oberbayern. Das belegen Teile einer unikaten Riemengarnitur aus der Wikingerzeit mit skandinavischer Ornamentik, die in Marquartstein gefunden wurden.

Auch Kino- und Serienfans kommen auf Ihre Kosten: das begehbare 17 Meter lange Original-Kulissenschiff aus dem Film „Wickie auf großer Fahrt“ geht auf dem Lokschuppenvorplatz vor Anker. „Wickie“ selbst leitet Kinder auf einem altersgerechten Pfad durch seine Welt

Öffnungszeiten: 11.03. bis 04.12.2016

Montag bis Freitag: 09:00 - 18:00 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertag: 10:00 - 18:00 Uhr

Zwischen Kulturgenuss und Kulinarik: Die Führungen zur WIKINGER!-Ausstellung

Wikinger Intensiv: Die Kuratorenführung! Erstmals bietet der Lokschuppen eigene Führungen mit der Kuratorin der Ausstellung, Dr. Michaela Helmbrecht an. Die Archäologin und Wikinger-Spezialistin weiß auf alle Fragen der Besucher eine Antwort.

Viel Zeit und noch mehr Lust auf Wikinger? Die XXL-Führung dauert 90 Minuten und bringt Erwachsenen neue und unbekannte Einblicke.

Kulturgenuss und Erfahrungsaustausch: Aktiv-SeniorInnen bekommen dienstags ab 13:00 Uhr für weniger Geld mehr Führung, mit mobilen Sitzgelegenheiten, Tourguides und dem anschließenden Erfahrungsaustausch bei Kaffee und Kuchen mit dem Ausstellungsführer.

Nachts in der Ausstellung: Die exklusiven Taschenlampenführungen werfen einzigartige, besondere Schlaglichter auf die Geschichte der Wikinger. Jeden ersten Freitag im Monat ab 18:15 Uhr begeben sich Jugendliche und Erwachsene mit Taschenlampen im Dunkeln auf Spurensuche.

Wikinger für Gourmets: Der Kulinarische Wikinger-Abend! Nach einer Ausstellungsführung bietet Cateringpartner Prinzipal ein rustikales Wikingermenü. Mit Met, Fjordlachs, Rentierpfeffer und Gerstengrütze. Die außergewöhnliche Genussführung findet exklusiv von April bis Dezember einmal im Monat statt.

Wikinger für Familien: Wickie und Ylvi zeigen den Kindern den Weg durch die Ausstellung. Die Wickie Tour erklärt Exponate und geschichtliche Zusammenhänge kindgerecht. Auf dem Wickie Parcours können Buben und Mädchen ihre Geschicklichkeit testen: beim Balancieren auf der Slackline oder beim Ausschau halten nach Piraten. Nebenbei gibt es ein Wissensquiz, bei dem man Sachpreise gewinnen kann. Tipp für Familien: Ein Kindergeburtstag mit Wickie ist ein Geburtstag der anderen Art – egal ob mit Bastel-Workshop oder mit einer spannenden Taschenlampenführung!

WIKINGER! im Lokschuppen Rosenheim: Impressionen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Weil gleich mehrere Moscheen wegen Überfüllung geschlossen wurden, mangelt es den Münchner Muslimen an Orten zum Gebet. Nach den Jesuiten der Michaelskirche, boten jetzt …
Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich
Vor vier Jahren wurde Domenico L. von einem Unbekannten niedergestochen. Noch heute ist der so genannte Isar-Mord nicht aufgeklärt - für die Hinterbliebenen kaum …
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich
Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet
Da bekommt der Begriff Einkaufsrausch gleich eine ganz andere Bedeutung. In der Einsteinstraße eröffnet der erste Hanf-Shop Münchens - mit allem, was das Hanf-Herz …
Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet
Eine Einladung ins Puppensammler-Paradies
Eine Kleinanzeige, oft sind das nur zwei knappe Zeilen. Doch hinter ihnen verbirgt sich manch spannende Geschichte. Zum Beispiel die von einer Münchnerin, die ein …
Eine Einladung ins Puppensammler-Paradies

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.