+
Erleben Sie den Dschungel! Die Ausstellung "REGENWALD" läuft vom 20. März bis zum 29. November 2015.

Ausstellung

Erlebnisausstellung "Regenwald" im Lokschuppen Rosenheim

Das Ausstellungszentrum Lokschuppen Rosenheim präsentiert vom 20. März bis 29. November 2015 eines der wichtigsten Ökosysteme der Erde in der interdisziplinären Erlebnisausstellung „REGENWALD“.

Bekommen Sie einen Eindruck vom Amazonas-Becken in der Erlebnisaustellung "REGENWALD" im Lokschuppen Rosenheim.

Begeben Sie sich auf Exkursion durch die Regenwälder der Erde! Lernen Sie die Geschichte der Regenwaldforschung kennen. Freuen Sie sich auf herausragende Exponate und viele Highlights wie Dschungelsauna, Ameisenterrarien, Baumwipfelsteg und Regenwaldkino. Die Erlebnisausstellung "REGENWALD" bietet Führungen, Audioguides, Kreativ-Veranstaltungen und Kulturgenussführungen für Aktiv-Senioren. Für die Kleinen gibt es Kinderführungen und Regenwald-Parcours sowie einen Spielplatz für die jungen Besucher. Ein besonderes Highlight ist die Genussführung „Kulinarischer Regenwald“. Neben den Regel- und Familienführungen gibt es unter anderem die Führung „XXL“ mit einer längeren Dauer oder die Taschenlampenführung, bei der man nachts den Dschungel erkundet.

Faszination Regenwald

Preise:

Erwachsene: 14,00 €
Familien: 1 (Groß-) Elternteil mit (Enkel-) Kindern 19,00 €,
2 (Groß-) Eltern mit (Enkel-) Kindern 31,00 €

Öffnungszeiten: 20. März bis 29. November 2015, Mo – Fr 09:00 – 17:00 Uhr
Tel.: 08031/ 365 9036
Mail: lokschuppen@vkr-rosenheim.de

Der Regenwald ist eines der wichtigsten Ökosysteme der Erde. Er bedeckt nur sieben Prozent der eisfreien Landmassen, und dennoch leben dort bis zu 90 Prozent aller bekannten Arten aus Zoologie und Botanik. Der REGENWALD fasziniert die Menschen, beherbergt Mythen und Entdeckungen von Forschern aus aller Welt. Das Ausstellungszentrum Lokschuppen in Rosenheim holt den REGENWALD in einer einzigartigen, wissenschaftlich fundierten Erlebnisausstellung nach Oberbayern. „REGENWALD“ ist eine Ausstellung der Veranstaltungs + Kongress GmbH Rosenheim in Kooperation mit den Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns und dem Museum Fünf Kontinente in München und läuft vom 20. März bis zum 29. November 2015.

Interdisziplinäres Lernen

Der REGENWALD fasziniert die Menschen, beherbergt Mythen und Entdeckungen von Forschern aus aller Welt.

In der Ausstellung „REGENWALD“ vernetzen erstmals führende Wissenschaftler aus den Fachbereichen Ethnologie, Ökologie, Biologie, Zoologie, Botanik, Geologie, Forstwissenschaft, Fernerkundung, Klimatologie und Medizin ihre Erkenntnisse und ermöglichen so eine außergewöhnliche Darstellungsweise. Großflächige Inszenierungen bieten Einblicke in das Ökosystem Regenwald und Wissenswertes über seine vielfältigen Produkte, von denen die Menschen jeden Tag viele konsumieren. Die Besucher erfahren, warum der Wald gerodet wird, und welche Folgen die Zerstörung hat. Zahlreiche Geschichten rund um den Regenwald und die Entdeckungen der Forscher der ersten Stunde bis in die Gegenwart machen den Ausstellungsbesuch zu einem spannenden Erlebnis.

Kindgerecht den Regenwald erleben

Die Blattschneiderameisen gehören zu den faszinierendsten Regenwald-Bewohnern.

Kinder werden auf „Amy’s Ameisenstraße“ mit altersgerechten Erläuterungen durch die Ausstellung geleitet. Auf dem REGENWALD-Parcours warten auf sie sportliche Herausforderungen. Sie überqueren den Amazonas, schlängeln sich im Kongo durch Lianen und ringen mit einem Jaguar. Die Museumspädagogik bietet wieder Workshops und Führungen für Schulklassen und Kindergärten an. Sie orientieren sich an den Lehrplänen der bayerischen Schulen und machen den REGENWALD deshalb zum ungewöhnlichsten Klassenzimmer Bayerns. Ein abwechslungsreiches Ferienprogramm sorgt dafür, dass es auch in schulfreien Zeiten zuhause Spannendes zu erleben gibt. Besondere Erlebnisqualität hat auch ein Kindergeburtstag im REGENWALD.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ist die Isar sicher genug? Stadt gegen Absperrgitter am Fluss
Die Isar hatte sich vergangenen August von ihrer gefährlichen Seite gezeigt. Polizei und Wasserwacht warnten vor extrem reißenden Hochwasser. Politiker hatten nun mehr …
Ist die Isar sicher genug? Stadt gegen Absperrgitter am Fluss
„Nichts anderes als die Missachtung des Bürgerentscheids“
Die Grünen kritisieren die Pläne der Stadtwerke, sechs neue Gasheizwerke zu bauen. Für sie stelle das „nichts anderes als die Missachtung des Bürgerentscheids“ dar. Nun …
„Nichts anderes als die Missachtung des Bürgerentscheids“
Bahn saniert für eine Milliarde Euro: Stammstrecke an fünf Wochenenden gesperrt
Neue Gleise, modernere Bahnhöfe und bessere Verbindungen: Die Bahn startet heuer einen regelrechten Bau-Marathon. Auch die Münchner Stammstrecke trifft es. 
Bahn saniert für eine Milliarde Euro: Stammstrecke an fünf Wochenenden gesperrt
Mann mit stattlichem Gehalt klaut Kalbsleber - und erhält Rekordstrafe 
Zu eine Rekordstrafe ist ein Mann wegen geklauter Kalbsleber verurteilt worden. Und das obwohl er über ein stattliches monatliches Einkommen verfügt.
Mann mit stattlichem Gehalt klaut Kalbsleber - und erhält Rekordstrafe 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.