+
Meterhohe Flammen schlugen aus dem Haus an der Lachmannstraße in Neuhausen.

Etliche Feuer in München - sechs Verletzte

München - Bei Bränden in München sind an diesem Wochenende mehrere Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Die Ursachen der Feuer sind nach Angaben der Einsatzkräfte vom Sonntag noch unklar.

In Neuhausen ging am Sonntag eine Wohnung in Flammen auf, zwei weitere wurden vor allem durch Rauch und Ruß schwer beschädigt. Der Sachschaden alleine in der Brandwohnung im ersten Stock des Mehrfamilienhauses in der Lachmannstraße wurde mit etwa 100 000 Euro beziffert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, schlugen meterhohe Flammen aus den Fenstern. Die Feuerwehr rettete zwei Menschen, die wegen des verrauchten Treppenhauses nicht fliehen konnten. Die erlitten Rauchvergiftungen. Die anderen Hausbewohner konnten sich nach dem Brand am Morgen selbst ins Freie retten, ein 67 Jahre alter Mann musste sich ebenfalls wegen einer Rauchvergiftung behandeln lassen.

In der Freischützstraße brannte eine Wohnung im dritten Stock.

Bei einem anderen Feuer in einem Mehrfamilienhaus wurde am Samstag ein Mann schwer verletzt, eine Frau erlitt eine leicht Rauchvergiftung. Wie es zu dem Brand in der Freischützstraße in Oberföhring kommen konnte, ist noch unklar. Das Feuer war in einem Appartement im dritten Obergeschoss ausgebrochen. Die alarmierten Einsatzkräfte fanden die Frau im Treppenhaus und brachten sie in Sicherheit. Vor der offenen Tür des Appartements entdeckten Feuerwehrleute dann den bewusstlosen 45-Jährigen. Er kam in ein Krankenhaus. Der Schaden wird mit etwa 40 000 Euro beziffert.

Meterhohe Flammen, die aus dem Häuschen drangen, waren schon von weitem zu sehen.

Ebenfalls am Samstag kam es zu einem Brand bei einer Geburtstagsfeier am Säebener Platz in Harlaching. Die 52 Jahre alte Mutter des Geburtstagskindes, das gerade 18 Jahre alt geworden war, hatte Flammen in ihrem Gartenhaus bemerkt. Hier war nach Angaben der Feuerwehr eine Sauna eingebaut. Die Frau versuchte noch vergebens, das Feuer mit Wasser aus einem Gartenschlauch zu löschen. Sie erlitt dabei ein Rauchvergiftung. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 50 000 Euro. Die Brandursache war zunächst nicht bekannt.

dpa/mm

Lesen Sie auch

Brand im S-Bahn-Geschoß am Marienplatz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Aus für Flughafen-Express: Stadträte erbost - Airport setzt auf Freistaat 
Dass der Flughafen München seine Pläne für eine Expressbahn zum Airport begraben hat, sorgt im Münchner Rathaus auch einen Tag später noch für Unmut.
Nach Aus für Flughafen-Express: Stadträte erbost - Airport setzt auf Freistaat 
Luftballon löst Mega-Störung auf der Stammstrecke aus - Einschränkungen bis in die Abendstunden
Störung am Sonntagnachmittag: Der Verkehr auf der Münchner S-Bahn-Stammstrecke kam zeitweise zum Erliegen.
Luftballon löst Mega-Störung auf der Stammstrecke aus - Einschränkungen bis in die Abendstunden
MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
Ein Fahrschein, ein Preis, viele Verkehrsmittel - wie Bus, Auto oder E-Scooter? Augsburg hat es vorgemacht. Jetzt soll die MVG nachziehen.
MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
Bedrohlicher Trend: Zahl der Wohnungslosen steigt auf fast 700.000
Die Entwicklung der Zahl der Wohnungslosen in Deutschland ist weiter dramatisch. Das fördert die neueste Erhebung zutage. Auch München liegt im Bundestrend.
Bedrohlicher Trend: Zahl der Wohnungslosen steigt auf fast 700.000

Kommentare