1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. Stadt München

500 000 Euro Schaden bei Feuer in Wertstoff-Lagerhalle in Dombühl

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dombühl/Nürnberg - Bei einem Brand in einer Lagerhalle in Dombühl (Landkreis Ansbach)sind am Mittwochabend 500 000 Euro Schaden entstanden. Auf dem Gelände eines Wertstoffhändlers hatte ein Bagger bei Reparaturarbeiten nach Polizeiangaben plötzlich Feuer gefangen.

Die Flammen hätten sofort auf gelagertes Papier und andere Wertstoffe übergegriffen. Schließlich erfasste das Feuer auch das 600 Quadratmeter große Gebäude und zerstörte es. 150 Feuerwehrleute waren bis zum Donnerstag im Einsatz, um die Flammen zu löschen. Menschen wurden nicht verletzt.

Allerdings bildete sich wegen der in Brand geratenen Altreifen und Kunststoffe starker Rauch; auch die Geruchsbelästigung sei im angrenzen Dombühl zeitweise erheblich gewesen, berichtete die Polizei. Messungen der Feuerwehr hätten aber keine Hinweise für eine Gefährdung der Bevölkerung geliefert. Dennoch wurde die Bevölkerung vorsorglich über Rundfunk dazu aufgerufen, die Fenster geschlossen zu halten. Die Brandursache war zunächst noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Auch interessant

Kommentare