1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. Stadt München

Fahnder entdecken bei Lastwagenkontrolle zwei Tonnen Schmuggeltabak

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Nürnberg/Schirnsdorf - Bei einer Lastwagenkontrolle auf der Autobahn A 3 Nürnberg-Würzburg bei Schirnsdorf im Landkreis Erlangen-Höchstadt haben Zollfahnder 2,2 Tonnen Schmuggeltabak entdeckt.

Der ursprünglich aus Ägypten stammende Wasserpfeifentabak sei zwar mit griechischen Steuerbandarolen versehen gewesen; die erforderlichen Begleitdokumente habe der Fahrer aber nicht vorweisen können, teilte das Zollfahndungsamt München am Freitag mit. Die unversteuerte Ware sei sichergestellt, der 42 Jahre alte griechische Fahrer vorübergehend festgenommen worden. Zudem muss der Transporteur den Steuerschaden in Höhe von 50 000 Euro begleichen.

dpa

Auch interessant

Kommentare