+
Susanne Klatten wurde mit dem Video einer Affäre erpresst.  

Fall Klatten: Verdächtiger frei

München - Ernano Barretta, mutmaßlicher Hintermann des wegen Erpressung der Milliardärin Susanne Klatten angeklagten Gigolos Helg Sgarbi, ist von der italienischen Justiz in Pescara wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Das bestätigte die Münchner Staatsanwaltschaft. Lange wurde vermutet, Barretta habe die BMW-Erbin und Sgarbi bei einem Stelldichein gefilmt. 40 Millionen Euro verlangte Scarbi von Klatten dafür, dass diese Bilder nie an die Öffentlichkeit gelangen.

Gründe für die Freilassung konnte der italienische Staatsanwalt gestern noch nicht nennen. Acht Monate hatte Barretta in Untersuchungshaft gesessen.

Auch im Münchner Verfahren gegen seinen angeblichen Komplizen Sgarbi spielt Barretta keine Rolle mehr. Oberstaatsanwalt Antont Winkler zufolge hat sich der Verdacht gegen Barretta nicht erhärten lassen. „Acht Monate Gefängnis ohne etwas verbrochen zu haben“, zitiert diesen die Zeitung Il Centro. „Wegen einer Frau, die irgendetwas mit einem Freund von mir zu tun gehabt hat.“

Bei der Geldübergabe im Januar 2008 wurde Sgarbi von der Tiroler Polizei gefasst. Die Beamten ergriffen auch Barretta. Der 63-Jährige gilt als Sektenführer, für den Sgarbi reiche Frauen ausgenommen haben soll. kkr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaos bei S-Bahn: Reiter spricht von „Wahnsinn“ - OB-Kandidatin: „Schafft nur ihr“
S-Bahn-Störung in München: Am Donnerstag kam es zu erheblichen Beeinträchtigungen. Die OB-Kandidatin der Grünen wütet auf Twitter. Auch OB Reiter schimpfte. 
Chaos bei S-Bahn: Reiter spricht von „Wahnsinn“ - OB-Kandidatin: „Schafft nur ihr“
„Wahnsinn, das S-Bahn-Chaos“: OB Reiter fordert „Verantwortung“ von CSU
Chaos auf ganzer Linie: Stundenlang steht die S-Bahn auf der Münchner Stammstrecke still - mal wieder. OB Dieter Reiter findet deutliche Worte.
„Wahnsinn, das S-Bahn-Chaos“: OB Reiter fordert „Verantwortung“ von CSU
Weihnachtswunder in Großhadern? Ärzte retten Mama und Baby in allerletzter Sekunde das Leben
Martina K. erlebte während ihrer Schwangerschaft dramatische Stunden. Wegen einer lebensgefährlichen Verletzung musste die Memmingerin im Klinikum Großhadern notoperiert …
Weihnachtswunder in Großhadern? Ärzte retten Mama und Baby in allerletzter Sekunde das Leben
Spendenaktion: Jeden Tag auf der Flucht vor dem Lärm
Seit rund eineinhalb Jahren lebt Elisabeth Wöller*, 81, auf einer Baustelle. Um dem Dauerlärm zu entkommen, flieht sie täglich in den Park. Doch jetzt wird es kalt. Ohne …
Spendenaktion: Jeden Tag auf der Flucht vor dem Lärm

Kommentare