In Untergiesing und Nymphenburg

Falsche Handwerker bestehlen Rentnerinnen

  • schließen

Vorsicht vor diesen Trickdieben: Gleich zwei Rentnerinnen sind in der vergangenen Woche Opfer von falschen Handwerkern geworden. Ihnen wurden tausende Euro gestohlen.

München - In Untergiesing und Nymphenburg sind vergangene Woche zwei Rentnerinnen Opfer von falschen Handwerkern geworden. Gegen 11 Uhr klingelte am Mittwoch ein Unbekannter an der Tür einer Rentnerin an der Schönstraße. Er gab an, das Wasser überprüfen zu müssen und ging mit der Seniorin ins Badezimmer. Kurz danach verließ er die Wohnung wieder.

Als der Handwerker weg war, stellte die Untergiesingerin fest, dass mehrere tausend Euro fehlten. Die Frau hatte das Geld in einem Kochtopf in der Küche versteckt. Während der angeblichen Überprüfung muss sich ein zweiter Täter in die Wohnung geschlichen und das Geld entwendet haben.

Schmuck und mehrere tausend Euro entwendet

Ebenfalls am Mittwoch, gegen 10.30 Uhr, klingelte ein Mann bei einer Seniorin in der Ginhardtstraße. Auch er gab an, das Wasser überprüfen zu müssen. Wie die Seniorin in Untergiesing bemerkte die Nymphenburgerin, als der falsche Handwerker gegangen war, dass sie bestohlen worden war. Ihr fehlte eine Tasche mit Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro.

Auch in diesem Fall muss sich ein Komplize in die Wohnung geschlichen haben, während die Rentnerin im Badezimmer abgelenkt wurde. In diesem Fall sollen die Täter etwa 35 Jahre alt und 1,75 beziehungsweise 1,65 Meter groß sein. Sie werden als Osteuropäer beschrieben. In Untergiesing soll der Unbekannte etwa 50 Jahre alt und 1,75 Meter groß gewesen sein.

Die Polizei bittet in beiden Fällen um Hinweise unter der Nummer 089/29 10-0.

weg

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Nach dem Ende auf dem größten Volksfest der Welt befürchtet das BRK einen Personalschwund in Richtung Konkurrenz. Ein internes Schreiben an die Mitarbeiter sorgt für …
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Merkur-Redakteure gewinnen Wächterpreis und Veltins-Lokalsport-Preis
Zwei Kollegen unseres Hauses dürfen stolz auf sich sein: Christiane Mühlbauer für ihre Investigativ-Recherche „Eine schmutzige Geschichte“ und Thomas Fritzmeier für eine …
Merkur-Redakteure gewinnen Wächterpreis und Veltins-Lokalsport-Preis
Nach Verurteilung des S-Bahn-Schützen: Polizeichef gibt bewegendes Statement ab
Die Schießerei am S-Bahnhof in Unterföhring wird so schnell nicht in Vergessenheit geraten. Die Polizei München hat die Verurteilung des Schützen verfolgt - und ein …
Nach Verurteilung des S-Bahn-Schützen: Polizeichef gibt bewegendes Statement ab
Wenn Sie diese eine S-Bahn mit Aufkleber entdecken, können Sie etwas Neues testen
Die Deutsche Bahn startet in der S-Bahn München ein Pilotprojekt: Ausgerüstet wird zunächst ein Zug mit der Technik. Damit der Fahrgast weiß, dass er grade da drin …
Wenn Sie diese eine S-Bahn mit Aufkleber entdecken, können Sie etwas Neues testen

Kommentare