+
Der Piz Buin ist ein bekanntert Gipfel Vorarlbergs (Österreich).

Am Silvretta-Hauptkamm

Familienvater (49) aus München stürzt in den Tod

  • schließen
  • Klaus Vick
    Klaus Vick
    schließen

Gaschurns - Drama am Piz Buin: Vor den Augen seiner Lebensgefährtin ist am Samstag ein 49-jähriger Münchner in Gaschurns (Österreich) in den Tod gestürzt. Der Familienvater hinterlässt drei Kinder.

Gegen 12 Uhr mittags stieg der Alpinist laut Polizei vom mit 3312 Metern dritthöchsten Berg des Silvretta-Hauptkamms ab. Plötzlich stürzte der Münchner über eine Felskante, etwa 200 Meter weit über senkrechtes Gelände auf den darunter liegenden Ochsentaler Gletscher. Dabei erlitt der 49-Jährige tödliche Kopfverletzungen. Die Freundin des Münchner Familienvaters musste den dramatischen Unfall mit ansehen. Nach Angaben von Zeugen soll der Alpinist nach dem Überwinden der Schlüsselstelle beim Versuch, seine Selbstsicherung auszuhängen, das Gleichgewicht verloren haben. Daraufhin stürzte er rücklings ab.

Nach Angaben der österreichischen Polizei war der Mann Mitglied einer Vierer-Seilschaft des Deutschen Alpenvereins gewesen.

Aufgrund des dichten Nebels, der am Karsamstag am Piz Buin herrschte, musste der Leichnam zunächst von Mitgliedern der Bergrettung mittels Akia (ein Rettungs- oder Transportschlitten) geborgen werden.

Erst unterhalb der Nebelgrenze erfolgte dann der Abtransport mit dem Polizeihubschrauber „Libelle“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Forscher: Wiesn-Bier verursacht Herzprobleme 
Wenn Wiesn-Besucher Herzrasen bekommen, liegt das nicht unbedingt an einem heißen Flirt, der sich beim Zuprosten mit der Maß Bier ergeben hat. Sondern an der Maß selbst. …
Münchner Forscher: Wiesn-Bier verursacht Herzprobleme 
Das Rathaus soll sicherer werden: Das sind die Details
Das Thema Sicherheit bleibt ein zentrales in der Stadt. Auch im Münchner Rathaus wird nun verstärkt darauf gesetzt. Der Plan der Verwaltung für Zugangskontrollen und …
Das Rathaus soll sicherer werden: Das sind die Details
Essen gehen und Obdachlosen helfen - in München ist das möglich
Speisen und gleichzeitig etwas Gutes tun? Diese Idee überzeugte Anna Kraft und Hannah Eisinger auf Anhieb. Vor drei Jahren setzten sie das Projekt „Hilf Mahl!“ deswegen …
Essen gehen und Obdachlosen helfen - in München ist das möglich
Das sind die Surferwellen in München und Umgebung
München - Surfen in München hat seit über 40 Jahren Tradition. Begonnen hat alles mit den Pauli-Brüdern an der Floßlände in Thalkirchen. Hier finden Sie die besten …
Das sind die Surferwellen in München und Umgebung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion