Nachdem er die Feuerwehr gerufen hatte

Feuer in Mehrfamilienhaus: Passant alarmiert Bewohner

München - Als ein Passant in einem Mehrfamilienhaus in Neuhausen-Nymphenburg Feuer bemerkte, alarmierte er nicht nur die Feuerwehr: Er gab auch sofort den Hausbewohnern Bescheid.

Wie die Feuerwehr mitteilt, bemerkte ein umsichtiger Passant am Samstagnachmittag gegen 17.15 Uhr in der Romanstraße, dass es aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus rauchte. Er alarmierte sofort die Feuerwehr. Doch damit nicht genug: Danach fing der Passant, der in der Nachbarschaft wohnt, sofort an, die Bewohner des Hauses auf den Brand im dritten Stock aufmerksam zu machen. Diese verließen daraufhin das Gebäude.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, war der Nachbar noch vor Ort und wies die Feuerwehrleute genau in die Einsatzlage ein. Aufgrund dieser Maßnahmen konnte der Brand schnell gelöscht werden. Die Brandwohnung war laut Feuerwehr leer, als das Feuer ausbrach. Für die übrigen Bewohner bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr. 

Nach ersten Erkenntnissen ist die Wohnung nach dem Brand nicht mehr bewohnbar, der Schaden wird vorerst auf 25.000 Euro geschätzt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Forster/Symbobild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Olympiapark als Weltkulturerbe: Chance oder Last?
Soll der Olympiapark zum Weltkulturerbe werden? Eine Münchner Initiative setzt sich dafür ein, die Ausschussgemeinschaft Linke/ÖDP unterstützt in einem Antrag den …
Olympiapark als Weltkulturerbe: Chance oder Last?
Dritte Startbahn: Harte Kritik an Siemens-Chef
Kürzlich drohte Siemens-Chef Joe Kaeser:  Wenn die dritte Startbahn nicht komme, könnte sein Unternehmen wegziehen. Nun geht ihn der SPD-Landtagsabgeordnete Florian von …
Dritte Startbahn: Harte Kritik an Siemens-Chef
Faschingsbälle in München: Die große Übersicht
München - Der Fasching setzt zum Endspurt an, und Münchens Narren sind noch einmal gefordert: Der Terminkalender ist bis zum Faschingsdienstag dicht gefüllt mit …
Faschingsbälle in München: Die große Übersicht
Schauburg will Pouya aus Afghanistan retten
Womöglich kann Pouya bald wieder aus Afghanistan raus: Die Münchner Schauburg will den Künstler unter Vertrag nehmen. 
Schauburg will Pouya aus Afghanistan retten

Kommentare