+
Die Böller machen viel Müll und jede Menge Feinstaub

Feuerwerk: Feinstaub 22-fach über Grenzwert!

München - Goldregen, Himmelstürmer und Fontänen wärmen zu Neujahr nicht nur die Herzen – sie verpesten leider auch die Lungen. An Silvester ist im Himmel die Schadstoffbelastung explodiert:

Oooh! Aaaaah! Goldregen, Himmelstürmer und Fontänen wärmen zu Neujahr nicht nur die Herzen – sie verpesten leider auch die Lungen. Der Böller-Qualm besteht zum größten Teil aus Feinstaub. Darum explodiert an Silvester im Himmel auch die Schadstoffbelastung!

In der ersten Stunde des neuen Jahres registrierte die Überwachungsstation in der Prinzregentenstraße 1138 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft – Rekord in Bayern! Womöglich noch darüber lag der Höchstwert in der Landshuter Allee: Allerdings weist die Mess-Station des Landesamts für Umwelt den Wert als „ungültig“ aus. Sogar die Station ist wohl am Qualm erstickt!

Zum Vergleich zu den 1138 Mikrogramm in München: Bei 17 Mikrogramm hatte der Wert an der Prinzregentenstraße am Silvestertag gelegen. Bei 50 Mikrogramm im Mittel eines Tages hat die EU einen Grenzwert festgelegt. Diese Höchstmarke übertrifft die Stadt um das 22-fache – wenn auch nur in einer Stunde. Diese kurze Luftverschmutzung ist so groß, dass sie den Mittelwert des ganzen Neujahrstages über den Grenzwert schiebt.

So wurde weltweit geböllert

So begrüßen die Menschen das neue Jahr

Das Umweltbundesamt hat zu dem Phänomen sogar eine eigene Broschüre herausgegeben: Analysen zeigten, dass die Verpestung sogar auf bis zu 4000 Mikrogramm steigen kann. Darum sei die Luft manchmal wie „zum Schneiden“. In den Böllern steckt Schwarzpulver, dessen Qualm zum größten Teil aus einen kleinen Teilchen besteht – Feinstaub eben. Das Wetter sorgt übrigens dafür, dass der Dreck fast so schnell wieder verschwindet, wie er auftaucht. Der Wind weht den Feinstaub einfach weg – zumindest den, der sich noch nicht in einer Lunge festgesetzt hat.

dac

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ärgerlich: Auf zwei S-Bahn-Ästen „Personen im Gleis“ - zwei Teilstrecken am Freitag gesperrt
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
Ärgerlich: Auf zwei S-Bahn-Ästen „Personen im Gleis“ - zwei Teilstrecken am Freitag gesperrt
Münchner Turnhallen ein Ärgernis? Grünen wollen Konzept, um Leerstände zu beenden
Die Münchner Turnhallen sind 100.000 Stunden im Jahr leer, dabei sind die Trainingszeiten in den Sportstätten doch so begehrt. Es gibt bereits Vorschläge zur Besserung.
Münchner Turnhallen ein Ärgernis? Grünen wollen Konzept, um Leerstände zu beenden
Stromausfall in München: U-Bahn-Stationen, Radio, 1860 und Tierpark betroffen - Probleme auch im Südbad
Stromausfall in München: Am Freitagnachmittag gab es nicht nur bei der U-Bahn Probleme. Auch 1860 und der Tierpark waren betroffen.
Stromausfall in München: U-Bahn-Stationen, Radio, 1860 und Tierpark betroffen - Probleme auch im Südbad
Spektakuläre Wende: 15-Jährige angeblich vergewaltigt - nun sind Verdächtige wieder frei
Ein Mädchen (15) soll von mehreren Männern in zwei Wohnungen in München vergewaltigt worden sein. Nun wurden fünf Tatverdächtige aus der Untersuchungshaft entlassen.
Spektakuläre Wende: 15-Jährige angeblich vergewaltigt - nun sind Verdächtige wieder frei

Kommentare