+
Joy Fielding ist eine der erfolgreichsten Krimi-Autorinnen der Welt.

Lesung in der BMW-Welt

Joy Fielding stellt neuen Krimi in München vor

München - "Die Schwester" heißt der neue Psychothriller von Joy Fielding, den sie am Sonntag in München vorstellt.

Joy Fielding ist einer der Stars des diesjährigen Krimi-Festivals und liest aus "Die Schwester" am Abend in der BMW-Welt. Schauspielerin Suzanne von Borsody leiht der Schriftstellerin ihre deutsche Stimme.

In dem Roman erzählt Fielding die Geschichte eines Ehepaares, dessen kleine Tochter im Urlaub auf mysteriöse Weise aus einem Hotelzimmer verschwindet. Das Kind taucht nie wieder auf. Jahre später meldet sich telefonisch eine Frau, die behauptet, die verschwundene Tochter zu sein. J

oy Fielding gehört zu den erfolgreichsten Krimi-Autorinnen weltweit. Den Durchbruch schaffte sie vor 25 Jahren mit „Lauf, Jane, lauf!“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“
Der Tourismus in der Türkei erlebt eine Krise in der Krise. Mittendrin: eine gebürtige Münchnerin, die in Kemer ein Hotel betreibt. Sie kämpft ums Überleben - und gegen …
Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“
„Es tut mir leid, dass ich dich an dem Tag nicht schützen konnte“
Der Amoklauf in München hat die ganze Stadt in einen Ausnahmezustand versetzt. Ein Jahr danach kommen Hunderte und gedenken der Opfer. Am bewegendsten sind die Worte …
„Es tut mir leid, dass ich dich an dem Tag nicht schützen konnte“
Thomas Helmut Seehaus: Das Münchner Millionen-Buberl wird 60
Thomas Helmut Seehaus hätte eigentlich nur Helmut heißen sollen. Aber dann wurde er berühmt: Mit seiner Geburt erreichte München im Dezember 1957 die magische Zahl von …
Thomas Helmut Seehaus: Das Münchner Millionen-Buberl wird 60
OB Reiter im Interview: „Wir lassen einander nicht allein“
Mit einer Feier gedenkt die Stadt an diesem Samstag der neun Toten des Amoklaufs am Olympiaeinkaufszentrum. Im Gespräch erinnert sich Oberbürgermeister Dieter Reiter an …
OB Reiter im Interview: „Wir lassen einander nicht allein“

Kommentare