Fitness-Studio in Brand

Augsburg - Ein 45 Jahre alter Mann hat am Dienstag in einem Fitness-Studio in Augsburg Feuer gelegt und sich dabei schwer verletzt. Warum er das Feuer gelegt hatte, ist noch nicht geklärt. Die Polizei bezeichnete ihn als psychisch anfällig.

Wie die Polizei mitteilte, verschüttete der Mann in dem Studio seines Bruders Benzin und zündete es an. Dabei fing er selbst Feuer und rannte durch eine Glasscheibe hindurch ins Freie. Der von den Beamten als psychisch auffällig bezeichnete Mann musste mit schweren Verbrennungen in eine Spezialklinik geflogen werden. Der 46-jährige Bruder erlitt bei Löschversuchen ebenfalls Verbrennungen. Als das Feuer ausbrach, war nach Polizeiangaben außer den beiden nur eine Kundin im Fitness-Studio, die unverletzt blieb.

Das Feuer breitete sich vom Erdgeschoss nach oben aus und zerstörte die Räume des Studios auf zwei Etagen. Ersten Schätzungen zufolge entstand dabei ein Sachschaden von über 100 000 Euro. Eine 83 Jahre alte Frau, die im selben Gebäude wohnt, konnte rechtzeitig aus ihrer Wohnung geborgen werden. Sie wurde wegen einer möglichen Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. In Sachen Tatmotiv tappt die Polizei noch im Dunkeln.

dpa 

Auch interessant

Kommentare