+
Schon im September campierten Flüchtlinge am Sendlinger Tor-Platz.

Ab dem heutigen Donnerstag

Flüchtlinge wollen wieder am Sendlinger Tor demonstrieren

München - Wieder Dauerdemo am Sendlinger Tor? Die Vereinigung „Refugee Struggle for Freedom“ hat wieder eine Dauerversammlung auf der Trambahninsel am Sendlinger-Tor-Platz angemeldet.

Wie die Stadt München mitteilt, wollen dort laut Veranstalter 15 bis 20 Personen ab heute, 14 Uhr, erneut Tag und Nacht demonstrieren. Ihr Thema lautet „Stop Deportation“. Die Versammlung soll bis Donnerstag, 10. November, laufen. 

Die Stadt erklärt außerdem, dass die Veranstalter in einem Kooperationsgespräch mit dem Kreisverwaltungsreferat von sich aus zugesichert haben, dass sie keinen Hungerstreik planen. Außerdem versichern sie, den Platz spätestens zum Beginn der Aufbauarbeiten für die Christkindltram der MVG Mitte November zu verlassen. 

Desweiteren gelten die üblichen Auflagen, die auch schon für die Dauerversammlung von 7. September bis 8. Oktober wirksam waren. Am 7. September hatten sich abends rund 70 Personen nach einem Demonstrationszug durch die Innenstadt am Sendlinger-Tor-Platz spontan zu einer Dauerversammlung niedergelassen. Sie wurde mehrmals verlängert. Am 8. Oktober waren die Teilnehmer zu einem Protestmarsch nach Nürnberg aufgebrochen.

Sehen Sie hier ein Video von der Pressekonferenz Anfang Oktober

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radl-Streit: 800 Euro Strafe für Rentner - er will nicht zahlen
So ein Ärger für Hans Wagner (72)! Sein Leben lang fährt der Senior mit dem Radl – nach einem Zwischenfall musste er nun vor Gericht.
Radl-Streit: 800 Euro Strafe für Rentner - er will nicht zahlen
Sexpfleger muss ins Gefängnis
Er hatte drei wehrlose Seniorinnen im Altenheim missbraucht! Für diese widerlichen Taten muss Pflegehelfer Heinz G. (58) jetzt ins Gefängnis: Das Landgericht verurteilte …
Sexpfleger muss ins Gefängnis
Skurriler Weißwurst-Streit: Münchner laden Waidler aus
München - Am 22. Februar feiert die Weißwurst einer Legende nach ihren 160. Geburtstag. Eine niederbayerische Metzger-Innung wollte zu diesem Anlass mit ihren Münchner …
Skurriler Weißwurst-Streit: Münchner laden Waidler aus
Bahn reagiert auf Stau-Rekord: „Wir haben noch Plätze frei!“
Die Stadt ächzt unter ihrem hohen Verkehrsaufkommen. Jetzt bekommen Geplagte das sogar schriftlich: München ist Deutschlands Stau-Hauptstadt Nummer eins, wie eine …
Bahn reagiert auf Stau-Rekord: „Wir haben noch Plätze frei!“

Kommentare