+
Teile des Terminal 1 am Flughafen waren zeitweise gesperrt.

Abriegelung am Montagmorgen

"Verdächtige Gegenstände": Flughafen teilweise gesperrt

München - Am Flughafen München gab es am Montagmorgen wegen "verdächtiger Gegenstände" zeitweise eine Sperrung. Der Grund dafür war leider sehr alltäglich.

Nach Informationen unserer Onlineredaktion wurden Teile des Münchner Flughafens Franz-Josef Strauß am Montagmorgen von der Polizei abgesperrt. Ein Sprecher der Flughafenpolizei sagte am Telefon, es handle sich um "verdächtige Gegenstände". Offenbar stand ein Gepäckwagen mit Koffern mitten auf dem Parkplatz. Infolgedessen wurde die Straße und der Parkplatz vor einem Abschnitt des Terminal 1 gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Torarolle für Münchner Juden
Torarollen sind für die Juden kostbar. Meist werden die Schriftrollen aus Pergament von Generation zu Generation weitergereicht. Ab und zu wird eine Rolle neu …
Neue Torarolle für Münchner Juden
Wie der Papa, so der Sohn: Münchner Väter erzählen
Auf geht’s zum Vatertag! Am Donnerstag, Christi Himmelfahrt, brechen Münchens Männer wieder auf, um ihren Tag zu feiern. Wir haben mit bekannten Vätern und Söhnen aus …
Wie der Papa, so der Sohn: Münchner Väter erzählen
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt
Anton R.* war von 1995 bis 2013 in München als Tram- und Busfahrer unterwegs. Im ersten Teil unserer Gastbeitrags-Serie möchte er den Fahrgästen ins Gewissen reden.
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt
Bayern gegen Leukämie: Kommen Sie ins Pressehaus zur Typisierung
"Bayern gegen Leukämie" - so heißt die Aktionswoche in ganz Bayern vom 22. bis 28. Mai 2017. Helfen Sie mit und lassen Sie sich am 24. Mai bis 16 Uhr im Pressehaus …
Bayern gegen Leukämie: Kommen Sie ins Pressehaus zur Typisierung

Kommentare