Bis zu 1000 Euro

Förderung für private Lastenpedelecs - so gibt‘s Geld von der Stadt

Wer sich ein Lastenpedelec zulegt, etwa um Einkäufe zu transportieren oder die Kinder in die Kita zu fahren, bekommt vom Umweltreferat der Stadt aus dem Förderprogramm „München e-mobil“ bis zu 1000 Euro.

München - Wer dabei ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor stilllegt, kann noch einmal zusätzlich bis zu 1000 Euro beantragen. Das gilt für Privatpersonen und Gewerbetreibende. Wichtig ist, zuerst den Antrag beim Umweltreferat stellen (Antragsunterlagen im Internet unter www.muenchen.de/mobil), auf die Förderzusage warten und dann erst das Lastenpedelec kaufen. Denn: Rückwirkend darf nicht gefördert werden. 

Wer Fragen hat, kann sich unter Telefon 089/23 34 77 11 melden oder per Mail an wmobil.rgu@muenchen.de.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlnacht, Bücherflohmarkt, Oper für alle: Jede Menge los am Wochenende!
Wer an diesem Wochenende Langweile in München spürt, macht was falsch. Wir haben die besten Veranstaltungstipps zusammengetragen.
Radlnacht, Bücherflohmarkt, Oper für alle: Jede Menge los am Wochenende!
Weil Gasteig umzieht, befürchten Sendlinger Mieter den Rauswurf
Der Gasteig-Umzug könnte auch für 25 Betriebe auf dem Gelände Folgen haben. Die Sendlinger Mieter befürchten, dass sie sich eine neue Bleibe suchen müssen. Das würde sie …
Weil Gasteig umzieht, befürchten Sendlinger Mieter den Rauswurf
Frau erdrosselt: 82-Jähriger muss dauerhaft in die Psychiatrie
Das Urteil im Prozess gegen den demenzkranken Alfred W. ist schneller gefallen als erwartet. Der 82-Jährige kommt nie wieder auf freien Fuß, weil er seine Frau …
Frau erdrosselt: 82-Jähriger muss dauerhaft in die Psychiatrie
Wird die Bahn als Betreiber der Münchner S-Bahn bald abgelöst?
Die Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH (BEG) sucht nach Bahn-Gesellschaften, die ab 2020 das Münchner S-Bahn-Netz übernehmen. Möglicherweise wird die Bahn dann als …
Wird die Bahn als Betreiber der Münchner S-Bahn bald abgelöst?

Kommentare