Hammer-Urteil im Diesel-Skandal gegen VW: BGH-Entscheidung ist gefallen

Hammer-Urteil im Diesel-Skandal gegen VW: BGH-Entscheidung ist gefallen

Zuschüsse für Bedürftige

Fraktion fordert: Steuern runter für Münchens Mieter

  • schließen

München - Die neue FTB-Fraktion will, dass die Stadt Mieter entlastet. Die Grundsteuer soll ihrer Meinung nach sinken  und die Zweiwohnungssteuer komplett weg.

Derzeit berät das Rathaus den neuen Haushalt für 2015. Jetzt fordert die neue Fraktion aus drei FDP-Stadträten, einem Piraten und einem HUT-Vertreter (genannt FTB), dass die Stadt Mieter entlasten soll. „München muss mehr für seine Bürger tun“, sagt Fraktionschef Michael Mattar (FDP). Er sagt: Steuern runter!

Zweitwohnungssteuer soll weg

Die Grundsteuer soll wieder sinken, die alle Mieter indirekt mit der Nebenkostenabrechnung zahlen. Die FTB will den Satz auf das Jahr 2010 zurückschrauben – das brächte Mietern und Eigentümern rund 27 Millionen Euro im Jahr. Die Zweitwohnungssteuer soll weg, weil sie nur fünf Millionen Euro bringt, aber die Verwaltung auch drei Millionen Euro koste. Bedürftige Münchner sollen pro Jahr 30 Millionen Euro an Miet-Zuschüssen bekommen.

Zudem sollen fünf Millionen Euro aus dem München-Modell für Eigentumswohnungen zur Förderung von Studenten und Azubis umgeschichtet werden. Mattar will dafür keine neuen Kredite aufnehmen: „Finanziert werden kann dies, wenn die Stadtwerke ihre Gewinne komplett den Bürgern zur Verfügung stellen.“

David Costanzo

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufatmen in München: Nach Corona-Lockdown gelten ab heute neue Regeln - nicht nur für Eltern und Gastronomen
Das Wochenende in München stand im Zeichen schrittweiser Lockerungen nach dem Corona-Lockdown. Ab dem heutigen Montag können nicht nur Eltern und ihre Kinder dank …
Aufatmen in München: Nach Corona-Lockdown gelten ab heute neue Regeln - nicht nur für Eltern und Gastronomen
Coronavirus in München: Neue Details zur Dunkelziffer-Studie - Reproduktionszahl überrascht
Wie viele Personen haben sich in München tatsächlich mit dem Coronavirus infiziert? Das soll nun eine Studie herausfinden. 
Coronavirus in München: Neue Details zur Dunkelziffer-Studie - Reproduktionszahl überrascht
Bedenkliche Szenen am Vatertag? TV-Star fällt vom Glauben ab, als er an der Isar vorbeikommt
Größere Exzesse am Vatertag blieben in München offenbar aus. Ein TV-Star hat nun von einem eher unerfreulichen Isar-Besuch berichtet.
Bedenkliche Szenen am Vatertag? TV-Star fällt vom Glauben ab, als er an der Isar vorbeikommt
„Leute werden wohl Abstand halten“: Münchnerin mit „heiklem“ Mundschutz in der Tram
Wollte sie sich andere Fahrgäste vom Leib halten? Eine Frau war in München mit einem ungewöhnlichen Mundschutz unterwegs.
„Leute werden wohl Abstand halten“: Münchnerin mit „heiklem“ Mundschutz in der Tram

Kommentare