Wohl Großdemos in München

G7-Gipfel: Verkehrs-Chaos droht in München

  • schließen

München - Zum G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau rechnet die Polizei in München mit Großdemos. Zudem droht wohl ein tagelanges Verkehrschaos.

Extreme Sicherheitsvorkehrungen begleiten den Besuch der Staatsgäste – und auf den Straßen wollen Zigtausende gegen deren Politik demonstrieren: Der G7-Gipfel 2015 Anfang Juni in Elmau wird auch München turbulente Tage bescheren. Die Bürger müssen sich auf Straßensperren, Halteverbote und etliche Protest-Veranstaltungen mit teils tausenden Teilnehmern einstellen.

Zur zentralen Demonstration in München gegen den G7-Gipfel unter dem Motto „TTIP stoppen – Klima retten – Armut bekämpfen“ an Fronleichnam (Donnerstag, 4. Juni) haben die Veranstalter 10 000 Teilnehmer angemeldet. Die Ordnungsbehörden schließen aber bei gutem Wetter erheblich höhere Zahlen nicht aus. „30 000 halte ich für realistisch“, sagt Polizei-Vizepräsident Robert Kopp. Er rechnet in München aber mit einem insgesamt friedlichen Ablauf. „Im Moment schaut es eher so aus, dass sich die gewaltbereite Szene auf Garmisch und Elmau konzentriert.“ Im Internet werde laut Kopp zu „Aktionstrainings“ aufgerufen, etwa werde das „Überlaufen von Polizeisperren“ geübt. Wer, wie, wo tatsächlich demonstriert, sei aber jetzt noch nicht absehbar. In Garmisch ist für den 6. Juni eine Großdemo angekündigt.

Der G7-Gipfel – das jährliche Treffen der Staats- und Regierungschefs der sieben führenden westlichen Industrienationen – findet am 7. und 8. Juni auf Schloss Elmau statt. Bayern will die Möglichkeit nutzen, sich der ganzen Welt als perfekter Gastgeber zu präsentieren, sagte Staatskanzleichef Marcel Huber (CSU) am Dienstag nach einer Kabinettssitzung. Auch erneuerte Huber das Versprechen, dass kein Bürger in der Region auf etwaigen Schäden durch Randalierer sitzen bleiben werde.

G7-Gipfel 2015: 17.000 Polizisten nach offiziellen Angaben im Einsatz

Die Polizei ist nach eigenen Angaben rund um den G7-Gipfel 2015 mit 17.000 Beamten im Einsatz. G7-Kritiker und Gegner wollen bei einer ganzen Serie von Veranstaltungen in München und Garmisch-Partenkirchen ihren Protest gegen die Politik der großen Industrienationen ausdrücken. Die Polizei rechnet damit, dass neben friedlichen Demonstranten auch Randalierer anreisen, teils aus dem Ausland, etwa Italien. Zudem bestehe grundsätzlich eine Gefahr von Anschlägen, insbesondere aus dem Bereich des islamischen Extremismus, hieß es. Konkrete Hinweise darauf gebe es derzeit aber keine.

Nicht nur rund um den Tagungsort Schloss Elmau in Krün, sondern auch in München wurden vor dem G7-Gipfel 2015 bereits Kanaldeckel versiegelt. Zudem sollen bis heute in München alle zusätzlichen Halteverbotszonen markiert sein – frühzeitig, damit die Menschen vor dem Pfingsturlaub ihre Autos wegparken können, wie Kreisverwaltungsreferent Wilfried Blume-Beyerle erklärt. „Es werde 915 zusätzliche Halteverbotsschilder aufgestellt – vielleicht werden es aber noch ein paar mehr.“ Das Gros der temporären Halteverbote soll zwischen Donnerstag, 4., bis Dienstag, 9. Juni, jeweils 6 Uhr gelten. Zum Gipfel hin werde es zudem immer wieder Straßensperrungen geben. „Dass man überall mit Staus rechnen muss und mit längere Fahrzeiten, ist klar“, sagt Blume-Beyerle. Am 8. Juni sind zudem mündliche Abiturprüfungen angesetzt. Blume-Beyerle: „Wir können den Abiturienten nur dringend raten, frühzeitig aufzubrechen, um die Prüfung nicht zu versäumen.“

Doch wie der Ablauf der Demonstrationen sind auch die vielen (Begleit-)Fahrten der tausenden Gipfel-Teilnehmer für die Polizei nur bedingt planbar. Kopp zum G7-Gipfel: „Wir sind vorbereitet, aber es sind auch noch viele Fragen offen.“

G7-Gipfel 2015: Themenseite, News-Blog und die wichtigsten Fakten

Alle Infos zum G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau finden Sie auf unserer G7 Themenseite. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir bereits zusammengefasst. In unserem News-Blog zum G7-Gipfel erfahren Sie die aktuellsten Nachrichten rund um das Großereignis auf Schloss Elmau.

Sven Rieber

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Regenfälle verwandeln Isar in reißenden Strom: Besorgte Blicke auf Wassermassen im Herzen der Stadt
Starke Regenfälle setzen der Isar im Stadtgebiet München zu. Erste Schutz-Maßnahmen wurden bereits ergriffen. Aktuelle Bilder von der Wittelsbacher Brücke zeigen das …
Regenfälle verwandeln Isar in reißenden Strom: Besorgte Blicke auf Wassermassen im Herzen der Stadt
S-Bahn München: Technische Störung an Signal - Verspätungen bei S6
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
S-Bahn München: Technische Störung an Signal - Verspätungen bei S6
George Ezra in der Olympiahalle: Schwiegermamas Liebling
George Ezra hat am Mittwochabend in der Olympiahalle eines seiner Konzerte gespielt. Wir haben die Konzertkritik. 
George Ezra in der Olympiahalle: Schwiegermamas Liebling
Die Parkplatz-Panik – Neue Riesen-Radwege sorgen für Ärger im Stadtrat
Mehr Radwege anstelle von Parkplätzen? An dieser Frage entzündet sich Streit in der Rathaus-Regierung. Die CSU wettert gegen die geplante Radl-Autobahn über die Ludwig- …
Die Parkplatz-Panik – Neue Riesen-Radwege sorgen für Ärger im Stadtrat

Kommentare