+
Wer historische Kleider ergattern will, muss schon zeitig vor dem Eingang warten.

Großer Ausverkauf

Gärtnerplatztheater: Kostüme müssen raus

München - Ein Geheimtipp unter Klamottenjägern: Im Gärtnerplatztheater steht wieder der alljährliche Kostümverkauf an.

Es ist wieder soweit: Pünktlich zur Faschingszeit lädt das Gärtnerplatztheater am kommenden Samstag, 31. Januar, zu seinem mittlerweile legendären Kostümverkauf ein. Jeder, der schon einmal dort war, weiß: Aus dem Verkauf wird eine riesige Sause mit Kostümen so weit die Kleiderstangen reichen.

An 50 Ständern hängen etwa 900 handgefertigte Kostüme zur Auswahl. Von historischen Gewändern über schicke Kleider, lässige Hosen bis hin zu Ballett-Schnäppchen und historischen Uniformen ist alles geboten. Außerdem allerlei Accessoires wie Taschen, Tücher und Hüte. Ein besonderes Schmankerl dürften 40 Ganzkörper-Schlafanzüge sein, die Schauspieler in „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ getragen haben.

Die Preisspanne ist groß: fünf bis 250 Euro kosten die handgefertigten Kostüme. Käufer können ausschließlich bar bezahlen, Karten werden nicht angenommen. Geöffnet ist der Verkauf in der Frankenthaler Straße 23 zwischen 10 und 14 Uhr. Bereits ab 9.30 Uhr werden Wertmarken ausgegeben, die die Reihenfolge des Einlasses bestimmen. Die Erfahrung der vergangenen Jahre aber zeigt: Wer sich nicht schon deutlich früher anstellt, steht vor halbleeren Kleiderständern, oder schlimmer noch: Alle Kostüme sind vergriffen. Die Veranstalter weisen deshalb mit einem Augenzwinkern darauf hin, dass die Kostümfans vergangenes Jahr bereits um 8 Uhr am Eingang anstanden. Fünf Stunden später waren alle Kleidungsstücke restlos verkauft.

jut

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familie reist extra von Augsburg nach München, um gegen Corona-Auflagen zu verstoßen - weitere Tote bestätigt
Seit mehr als zwei Wochen gilt in München eine Ausgangsbeschränkung. Auf die Zahl der neu mit dem Coronavirus infizierten Menschen scheint das bereits Wirkung zu haben.
Familie reist extra von Augsburg nach München, um gegen Corona-Auflagen zu verstoßen - weitere Tote bestätigt
Corona in München: Essen to go in der Krise - Fünf Geheimtipps für die Isarvorstadt und die Ludwigsvorstadt
Wegen der strengen Ausgangsbeschränkungen in München in der Corona-Krise haben viele Restaurants und Wirtshäuser geschlossen. Wo gibt es Essen to go? Fünf Tipps für die …
Corona in München: Essen to go in der Krise - Fünf Geheimtipps für die Isarvorstadt und die Ludwigsvorstadt
Wiesn nur für Münchner? Erste Wirte springen auf Zug auf - „Man muss aber überprüfen, ob ...“
Noch ist es lange hin bis September. Doch schon jetzt stellt sich die Frage, ob angesichts der Corona-Pandemie das Oktoberfest 2020 stattfinden kann. Wäre eine Wiesn nur …
Wiesn nur für Münchner? Erste Wirte springen auf Zug auf - „Man muss aber überprüfen, ob ...“
Coronavirus: Münchner schämt sich für eigene Mama und stellt sie mit diesem Foto bloß
Seine eigene Mama bloßstellen? Das macht niemand gern. Doch ein Anblick in Corona-Zeiten brachte einen Münchner nun zum Schämen.
Coronavirus: Münchner schämt sich für eigene Mama und stellt sie mit diesem Foto bloß

Kommentare