1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. Stadt München

Gefährliche Tierliebe: Beim Versuch von Katzenrettung verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Nürnberg - Weil sie ihre Katze aus der brennenden Wohnung retten wollte, erlitt eine Rentnerin starke Verbrennungen.

Ihre Tierliebe ist einer 73 Jahre alten Rentnerin in Nürnberg zum Verhängnis geworden. Beim Versuch, ihre Katze in ihrer brennenden Wohnung vor den Flammen zu retten, erlitt die ältere Frau schwere Brandverletzungen. Die Frau habe auch am Mittwoch noch in Lebensgefahr geschwebt, berichtete die Polizei.

Den Angaben zufolge war die Frau zum Zeitpunkt des Feuerausbruchs am Neujahrsabend bei einer Nachbarin zu Besuch. Als sie das Feuer in ihrer Wohnung bemerkte, rannte sie trotz der herausquellenden Qualmwolken in ihre Wohnung, um ihre Katze zu retten. Wegen des giftigen Rauchs verlor sie jedoch rasch ihr Bewusstsein.

Feuerwehrleute entdeckten die ohnmächtige Frau nach dem Löscheinsatz in der Wohnung. Sie wurde mit schweren Brandverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. "Während die Katze sich retten konnte, ist der Zustand der Frau unverändert kritisch", berichtete ein Polizeisprecher . Brandursache war vermutlich ein defektes Fernsehgerät.

Auch interessant

Kommentare