+
Kronawitter bei der Unterschriftensammlung für Bürgerbegehren gegen Hochhäuser in München

Alt-OB von München gestorben

Reaktionen auf den Tod von Georg Kronawitter

München - München trauert um seinen Alt-Oberbürgermeister: Wie die SPD am Freitag mitteilt, ist Georg Kronawitter im Alter von 88 Jahren gestorben. Die Reaktionen.

Horst Seehofer, Ministerpräsident, CSU: „Georg Kronawitter war ein herausragender Kommunalpolitiker mit Rückgrat und einem Herz für die kleinen Leute. In seinen vielen Jahren als Oberbürgermeister von München hat er die Stadt leidenschaftlich gestaltet und engagiert die Weichen für ihre Zukunft gestellt. Er stand auch selbst wie kaum ein anderer für das, was München ausmacht: gelebte Weltstadt mit bayerischem Charme.“

Dieter Reiter, Oberbürgermeister von München, SPD: „Mit großem Bedauern und Bestürzung habe ich erfahren, dass Schorsch Kronawitter, unser allseits geschätzter Altoberbürgermeister und Ehrenbürger, verstorben ist. Er hat sich vor allem als ,Anwalt der kleinen Leute‘, als ,Robin Hood der Finanzpolitik‘ oder als ,Volksoberbürgermeister‘ einen Namen gemacht, weil er sich immer für die Schwächeren in unserer Gesellschaft engagierte.“

Margarete Bause, Fraktionsvorsitzende im Landtag, Grüne: „Georg Kronawitter war streitbar, mitunter stur aber immer fair in der politischen Auseinandersetzung. Seine starke Persönlichkeit hat mich beeindruckt.“

Peter Gauweiler, unter OB Kronawitter Kreisverwaltungschef, CSU: „Ich konnte mich auch bei schwierigen Themen immer auf seine Unterstützung verlassen. Wir sind ja beide 1972 ins Rathaus eingezogen – ich als jüngster Stadtrat und er als Oberbürgermeister. Meine Vereidigung war seine erste Amtshandlung.

Alt-OB Georg Kronawitter - Sein Leben und Wirken in Bildern

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Rentner in München vermieten ihre Zimmer
Die Seniorin Helga Link (70) ist im Internet ein Star. Eine „wunderbare Gastgeberin“ findet Martina, „ein humorvoller und weltoffener Geist“. „Perfekt“, schreibt Merve …
Immer mehr Rentner in München vermieten ihre Zimmer
Noteinsatz an S-Bahn beendet: Noch Verspätungen
München - Im morgenlichen Berufsverkehr mussten die Fahrgäste der S-Bahn in München am Montag längere Wartezeiten in Kauf nehmen. Der Grund war ein Notarzteinsatz auf …
Noteinsatz an S-Bahn beendet: Noch Verspätungen
München demonstriert: Für die Wissenschaft und gegen die Asylpolitik
In München sind am Samstag rund 3000 Menschen beim March for Science auf die Straße gegangen - am Sonntagmorgen demonstrierten 1500 Personen gegen die Asylpolitik.
München demonstriert: Für die Wissenschaft und gegen die Asylpolitik
Männer onanieren in U-Bahn und Park - zwei Festnahmen
Zwei Exhibitionisten haben die Polizei am Freitagabend auf Trab gehalten. Beide Männer onanierten in der Öffentlichkeit. Ein Mann fiel sogar öfter auf.
Männer onanieren in U-Bahn und Park - zwei Festnahmen

Kommentare