Keine Entschädigung für Passivrauchen im Gefängnis

Häftling scheitert mit Klage gegen Haftbedingungen in Stadelheim  

München - Ein Häftling, der selbst Raucher ist, hat keinen Anspruch auf Entschädigung wegen Passivrauchens. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) München am Donnerstag entschieden.

Ein Mann hatte wegen aus seiner Sicht „menschenunwürdiger Bedingungen“ während seiner Unterbringung in der Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim Klage eingereicht. Die Zelle sei zu klein, die Toilette nicht abgetrennt gewesen. Zudem sei er, der selbst Raucher ist, mit anderen Rauchern untergebracht und darum der Gefahr des Passivrauchens ausgesetzt worden. Er forderte 900 Euro vom Freistaat Bayern.

Das Landgericht München I hatte seine Klage abgewiesen, dagegen hatte er Berufung eingelegt (Az.: OLG: 1 U 1913/16, LG München I: 15 O 3175/15). Ob die Entscheidung anders ausgefallen wäre, wäre der Mann nicht selbst Raucher, teilte das Gericht zunächst nicht mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Essen gehen und Obdachlosen helfen - in München ist das möglich
Speisen und gleichzeitig etwas Gutes tun? Diese Idee überzeugte Anna Kraft und Hannah Eisinger auf Anhieb. Vor drei Jahren setzten sie das Projekt „Hilf Mahl!“ deswegen …
Essen gehen und Obdachlosen helfen - in München ist das möglich
Das sind die Surferwellen in München und Umgebung
München - Surfen in München hat seit über 40 Jahren Tradition. Begonnen hat alles mit den Pauli-Brüdern an der Floßlände in Thalkirchen. Hier finden Sie die besten …
Das sind die Surferwellen in München und Umgebung
Faszinierendes Video: Isar-Renaturierung im Zeitraffer
Vor acht Jahren rückten Bagger an der Isar an und machten den Fluss innerhalb weniger Monate wieder zu einem natürlicheren Gewässer. In diesem Video sehen Sie die …
Faszinierendes Video: Isar-Renaturierung im Zeitraffer
Gehzeitenplan: So kommen Sie zu Fuß durchs U-Bahnnetz
München - Verspätungen, Sperrungen, Zugausfälle. Münchner Pendler haben es nicht leicht in S- und U-Bahn. Doch manchmal lohnt sich der Weg zu Fuß zwischen den Stationen …
Gehzeitenplan: So kommen Sie zu Fuß durchs U-Bahnnetz

Kommentare