1. Startseite
  2. Lokales
  3. München
  4. Stadt München

Gewaltvideo im Internet - Polizei sucht Handyfilmer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Memmingen - Ein Gewaltvideo im Internet mit einer Prügelszene beschäftigt die Memminger Polizei. Auf dem etwa einminütigen Video, das den Beamten seit August 2007 vorliegt, wird in Memmingen ein Mann zusammengeschlagen und getreten.

Unmittelbar nach der Tat Ende Juli vergangenen Jahres waren die mutmaßlichen Haupttäter im Alter von 17 und 18 festgenommen worden. Sie sollen wegen gefährlicher Körperverletzung belangt werden. Bei der Rangelei, an der etwa 15 Menschen beteiligt gewesen sein sollen, hatten zwei zwei 26 und 29 Jahre alte Männer schwere Verletzungen erlitten.

Das Filmen eines Verbrechens und das Hochladen ins Internet ist nach Polizeiangaben nicht strafbar, solange die Darstellung nicht gewaltverherrlichend sei. Der Handy-Filmer könne aber ein wichtiger Zeuge einer Straftat sein. Kurz nach der Tat war der Prügelfilm auf einer Videoplattform im Internet aufgetaucht. Die Ermittler hatten mit Blick auf mögliche Nachahmer veranlasst, dass der Portalbetreiber das Video entfernt. Jetzt wurde nach einem Hinweis der Film erneut im Internet entdeckt und auf Initiative der Beamten gelöscht. Die Polizei hofft, den Handyfilmer ausfindig zu machen. Er könnte möglicherweise wegen unterlassener Hilfeleistung belangt werden.

Auch interessant

Kommentare