+
Ab Montag müssen U3-Fahrgäste auf Ersatzbusse ausweichen.

22 Wochen lang Baustelle

Ab Montag: Schienenersatzverkehr auf der Linie U3

  • schließen

Nun geht es los: Ab diesem Montag wird die U3 bis Ende März 2017 zur Großbaustelle.

22 Wochen lang erneuern die Stadtwerke und die MVG die Gleise in den beiden Tunnelröhren zwischen Scheidplatz und Münchner Freiheit. Der zwei Kilometer lange U3-Abschnitt gehört zu den ältesten in München, die Gleise sind abgenutzt. Kabel, Signale, Schienen, Stromschienen, Schotter und Betonschwellen müssen getauscht werden. Dies geschieht parallel in beiden Röhren.

Während der Arbeiten muss der U-Bahnbetrieb komplett eingestellt werden. Ersatzweise richtet die MVG einen Schienenersatzverkehr mit Gelenkbussen ein. Die Ersatz-Busse fahren statt der U3 tagsüber alle fünf Minuten zwischen Scheidplatz und Münchner Freiheit. Der Halt Bonner Platz wird nur Richtung Münchner Freiheit bedient; Richtung Scheidplatz halten die Busse an der Haltestelle Karl-Theodor-Straße in der Belgradstraße. Die Fahrzeit beträgt acht Minuten. Die Wege zu den Ersatzhaltestellen sind markiert. Auf den anderen Streckenabschnitten der U3 fahren wie gewohnt Züge.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadträte beschweren sich über unbegabte Musikanten
Was wäre die Fußgängerzone ohne ihre Straßenkünstler? Da stecken Erwachsene in Kinderwagen, ein Mann scheint an einer Stange zu schweben, Pantomimen belustigen Gäste …
Stadträte beschweren sich über unbegabte Musikanten
Oralsex im Park: Saftige Strafe für Münchner Pärchen
Sie haben gewusst, dass sie beobachtet werden, konnten sich aber nicht beherrschen. Ein heißes Abenteuer in einem Park kommt einem Münchner Liebespaar jetzt teuer zu …
Oralsex im Park: Saftige Strafe für Münchner Pärchen
Gas im Bordbistro: Eurocity aus München gestoppt
Irgendwann wurde sogar der Zugführerin übel. Ein Eurocity aus München musste gestoppt werden. Der Grund: Eine Gasflasche war undicht.
Gas im Bordbistro: Eurocity aus München gestoppt
Reporter beschwert sich über Halteverbot - Polizei München kontert
Halteverbote und Knöllchen rund um die Sicherheitskonferenz haben einen Reporter derart auf die Palme gebracht, dass er sich bei Twitter ausgerechnet bei der Polizei …
Reporter beschwert sich über Halteverbot - Polizei München kontert

Kommentare